Deutschland | Schweine | Import

Deutschland führt 2017 weniger Schweine und Ferkel ein

19.04.2017 (AMI) – Im vergangenen Jahr importierte Deutschland mehr lebende Schweine als im Vorjahr. Mit einer Einfuhr von 16,2 Mio. Tieren wurden 3,2 % mehr eingeführt als 2015.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (408 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Matthias Kohlmüller

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Bratwurst ist der beliebteste Grillartikel

24.04.2017 (AMI) – Mariniertes Fleisch und Geflügel ist zwar ganzjährig in den Sortimenten des Lebensmitteleinzelhandels und der Metzgereien vertreten. Allerdings hat es einen deutlichen Nachfrageschwerpunkt im Sommer.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugung

Weniger Schweine in Deutschland geschlachtet

20.04.2017 (AMI) – Nach einem kleinen Zwischenhoch im Jahr 2015 stagniert die Zahl der bundesweit geschlachteten Schweine nun wieder. Dabei wurde 2016 die Marke von 59 Mio. Tieren knapp überschritten. Für das laufende Jahr erwarten die Experten allerdings erneut etwas rückläufige Zahlen.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Stabile Schlachtschweinepreise

19.04.2017 (AMI) – Insgesamt dominieren - ebenso wie vor Ostern - ausgeglichene Marktverhältnisse und stabile Schweinepreise. Das feiertagsbedingt größere Angebot lässt sich reibungslos vermarkten. Das Aufkommen für die neue Woche wird auf 96 % beziffert.   Mehr