Internationale Märkte

Aktuelle Meldungen

Welt | Schweine | Außenhandel

Wachstumsmarkt China – Eine Chance für deutsche Exporteure

01.03.2017 (AMI) – In den vergangenen Jahren hat sich China mehr und mehr zu einem der wichtigsten Importländer für deutsches und europäisches Schweinefleisch entwickelt. Alleine im Jahr 2016 führte das Land der Mitte mehr als 2,9 Mio. t Schweinefleisch (inkl. Nebenprodukte) ein, rund 560.000 t davon stammten aus der Bundesrepublik.   Mehr


Welt | Getreide | Außenhandel

Russland ist größter Weizenexporteur

28.02.2017 (AMI) – Die umfangreiche Weizenernte in Russland und den USA verändert die Reihenfolge der größten Weizenexporteure. Die Eu-28 fällt auf Platz drei zurück.  Mehr


Europa | Raps | Erzeugung

Raps hat Winter gut überstanden

27.02.2017 (AMI) –Nach Ende des Winters zeigen sich nur sehr regional Auswinterungsschäden in Europas Rapsfeldbeständen. Ein größeres Problem in Europa ist das derzeitige Niederschlagsdefizit. Hiervon betroffen sind große Teile Süddeutschlands, Tschechiens und auch die baltischen Staaten. Sollten die trockenen Bedingungen anhalten, wird es zu Vegetationsbeginn kritisch, aber noch stellt der aktuelle Wasserhaushalt kein Problem dar, so das Prognoseamt der EU-Kommission.  Mehr


Welt | Raps | Preise

Globale enge Versorgungsbilanz spricht für stabile Rapspreise

27.02.2017 (AMI) – Die weltweite Rapsversorgung dürfte im Wirtschaftsjahr 2016/17 noch enger ausfallen als in den Vorjahren und zu deutlich reduzierten Endbestände führen. Es wird erwartet, dass die Erzeugerpreise für Raps sich auf dem aktuellen Niveau stabilisieren.  Mehr


Welt | Milch & Milchprodukte | Handel

Globaler Handel mit Milchprodukten 2016 leicht belebt

23.02.2017 (AMI) – Die internationale Nachfrage nach Milchprodukten hat sich 2016 stabilisiert. Im abgelaufenen Kalenderjahr wurden in der Summe wieder etwas mehr Milchprodukte am Weltmarkt nachgefragt. Zuvor hatte der Handel im Jahr 2015 durch die schwächeren Importe Chinas und Russlands sowie zahlreicher erdölexportierender Länder stagniert. Im vergangenen Jahr haben die Handelsaktivitäten wieder leicht zugenommen, allerdings ausgehend von den sehr niedrigen Niveaus, die 2015 zu verzeichnen waren. Dazu trugen auch die wieder leicht erholten Preise für Erdöl bei.  Mehr


Europa | Fruchtgemüse | Marktversorgung

Steigendes Angebot an Salatgurken aus dem Beneluxraum

23.02.2017 (AMI) – Das Angebot an Salatgurken in Mitteleuropa nimmt allmählich zu. Seit dem Wochenstart steigen die Discounter großflächig mit niederländischer Ware ein, und für die Bestückung werden große Mengen gebunden.  Mehr


Europa | Kernobst | Export

Polnische Apfelexporte steigen

22.02.2017 (AMI) Die Apfelbestände in Polen sind weiterhin hoch. Während es auf den Exportmärkten brummt, ist der Absatz auf dem Inlandsmarkt kleiner als in der zurückliegenden Saison.  Mehr


Welt | Schweine | Export

Wachstumsmarkt China – Eine Chance für deutsche Exporteure

16.02.2017 (AMI) – In den vergangenen Jahren hat sich China mehr und mehr zu einem der wichtigsten Importländer für deutsches und europäisches Schweinefleisch entwickelt. Alleine im Jahr 2016 führte das Land der Mitte mehr als 2,9 Mio. t Schweinefleisch (inkl. Nebenprodukte) ein, rund 560.000 t davon stammten aus der Bundesrepublik.  Mehr


Welt | Getreide | Terminkontrakte

Weizennotierungen legen Rally hin

16.02.2017 (AMI) – Aktuelle USDA-Zahlen senken überraschend US-Weizenendbestände. Spekulanten erhöhen ihre Kaufpositionen auf Weizen und Mais in Chicago. Feste Kursentwicklung kann kaum mit fundamentalen Marktdaten erklärt werden.  Mehr


Welt | Rinder | Import

Das meiste Rindfleisch aus den Niederlanden eingeführt

16.02.2017 AMI) – Nach wie vor größter Lieferant waren auch im Jahr 2016 die Niederlande. Mehr als einem Viertel des nach Deutschland eingeführten Rindfleisches stammen von unserem westlichen Nachbarn.  Mehr


Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »