Aktuelle Meldungen von den Märkten

Märkte bitte hier auswählen



Deutschland | Schrote | Preise

Sojaschrotpreise geben entlang schwächerer US-Notierungen nach

01.03.2017 (AMI) – Bei ruhigem Handelsverlauf orientierten sich die Sojaschrotpreise in Deutschland vor allem an den Entwicklungen an der Chicagoer Börse. Hier gaben die Sojanotierungen im Wochenverlauf deutlich nach, belastet durch Rekordernteaussichten in Südamerika, und erzeugten Preisdruck.  Mehr

Deutschland | Schweine | Preise

Schlachtschweinepreis auf 1,54 EUR/kg erhöht

01.03.2017 (AMI) –Der Handel mit Schlachtschweinen zeigt sich aus Sicht der Einsender flott. Im Vergleich zur Nachfrage der Schlachtereien gibt es keinesfalls zu viele Schweine. Eher im Gegenteil: Regional wird nach zusätzlichen Stückzahlen gefragt.  Mehr

Deutschland | Bio-Milch | Anlieferung

Anlieferung von Bio-Milch 2016 gestiegen

01.03.2017 (AMI) – Die Erzeugung von Bio-Milch hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Ab 2015 gingen vermehrt Anreize zur Umstellung durch den zunehmenden Vorsprung bei der Auszahlungsleistung gegenüber der konventionell erzeugten Milch aus.  Mehr

Deutschland | Bio-Gemüse | Haushaltsnachfrage

Bio-Gemüseabsatz erzielt Rekord

01.03.2017 (AMI) – Die Haushalte in Deutschland kaufen immer mehr Bio-Gemüse. Im langjährigen Vergleich entwickelte sich der Absatz von Bio-Gemüse 2016 überdurchschnittlich gut. Die höheren Verbraucherpreise für viele Bio-Gemüsearten ließen auch die Ausgaben im gleichen Jahr steigen. Jedoch haben die Einkaufsstätten nicht gleichermaßen von den Absatzsteigerungen profitiert.  Mehr

Welt | Düngemittel | Preise

Harnstoffpreise am Weltmarkt kräftig gestiegen

01.03.2017 (AMI) – Im Januar sind die Düngemittelpreise kräftig gestiegen. Harnstoff legte dabei von Woche zu Woche besonders deutliche Preissprünge hin.  Mehr

Deutschland | Rohmilch | Erzeugerpreise

Milchpreise legen zum Jahresbeginn weiter zu

01.03.2017 (AMI) – Die Erzeugerpreise für konventionell erzeugte Milch sind mit einem Plus in das neue Jahr gestartet. Im Bundesmittel wurden nach vorläufigen Berechnungen der AMI im Januar rund 32,6 Ct/kg ausgezahlt.   Mehr

Welt | Schweine | Angebot

Schweineproduktion der USA wächst stark

01.03.2017 (AMI) – Nach China und der Europäischen Union erzeugen die USA mit jährlich rund 120 Mio. Schweineschlachtungen das meiste Schweinefleisch in der Welt. Ferner sind die EU und die USA mit Abstand weltweit die größten Exporteure von Schweinefleisch und deren Nebenerzeugnissen.   Mehr

Welt | Schweine | Außenhandel

Wachstumsmarkt China – Eine Chance für deutsche Exporteure

01.03.2017 (AMI) – In den vergangenen Jahren hat sich China mehr und mehr zu einem der wichtigsten Importländer für deutsches und europäisches Schweinefleisch entwickelt. Alleine im Jahr 2016 führte das Land der Mitte mehr als 2,9 Mio. t Schweinefleisch (inkl. Nebenprodukte) ein, rund 560.000 t davon stammten aus der Bundesrepublik.   Mehr

Welt | Getreide | Außenhandel

Russland ist größter Weizenexporteur

28.02.2017 (AMI) – Die umfangreiche Weizenernte in Russland und den USA verändert die Reihenfolge der größten Weizenexporteure. Die Eu-28 fällt auf Platz drei zurück.  Mehr

Deutschland | Agrarwirtschaft | Preise

Agrarpreise: Schweine bremsen – Rohmilch legt leicht zu

27.02.2017 (AMI) – Der Aufschwung der Agrarpreise hat zum Jahresbeginn in Deutschland an Fahrt verloren. Entscheidend für den schwächeren Aufwärtstrend im Januar und Februar war der Preisrückgang bei Schlachtschweinen.   Mehr