Deutschland | Rohmilch | Erzeugerpreise

Bio-Milchpreise im September leicht erhöht

06.11.2018 (AMI) – Für ökologisch erzeugte Milch haben die Erzeuger in Deutschland im September im Schnitt etwas mehr Milchgeld erhalten. Damit hat sich die Stabilisierung der Erzeugerpreise weiter fortgesetzt. Gleichzeitig ist auch der Preis für die konventionelle Variante gestiegen.

Für Bio-Milch wurde im September 2018 im Bundesmittel nach Schätzung der AMI 47,4 Ct/kg bei 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß bezahlt. Damit erhielten Bio-Milchbetriebe 0,2 Ct mehr als noch im August. Die Stabilisierung der Preise, welche im Sommer eingesetzt hatte, hat sich somit weiter fortgesetzt. Das Vorjahresniveau wurde weiterhin unterschritten.

Auch im konventionellen Bereich sind die Erzeugerpreise im September gestiegen. Der Preiszuwachs betrug im deutschlandweiten Mittel rund 0,6 Ct. Insgesamt hat sich damit der Abstand zwischen den Preisen für ökologisch und konventionell erzeugte Milch weiter verringert, da die Preise für konventionelle Milch stärker gestiegen sind als die für Bio-Milch. Er belief sich im September auf 12,8 Ct.

Wie entwickelten sich die Preise für ökologisch erzeugte Milch im Detail? Und kam es zu unterschiedlichen Entwicklungen in den Bundesländern? Antworten auf diese Fragen finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft. Sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen und nutzen die Bestellmöglichkeiten im Shop.

Beitrag von Anna Effertz

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Brotgetreide | Marktversorgung

Reizloser Brotgetreidemarkt

15.11.2018 (AMI) – Terminmärkte ohne Bewegung, Marktteilnehmer ohne Antrieb, Preise ohne Anziehungskraft – der Brotgetreidemarkt versinkt in Lethargie.  Mehr

Deutschland | Butter | Aktionspreise

Buttermarkt bei Werbeaktionen stark im Fokus

15.11.2018 (AMI) – Milchprodukte stehen bei den deutschen Verbrauchern hoch im Kurs. Die stark schwankenden Ladenpreise wirken sich jedoch spürbar auf das Konsumverhalten aus, vor allem bei Butter. Dabei kommt es teils zu signifikanten Verschiebungen zwischen den einzelnen Produktgruppen in diesem Segment. Auf Grund dessen sind Butter und Buttererzeugnisse sehr umfangreicher Bestandteil der Werbeaktionen des Handels.  Mehr

Deutschland | Käse | Nachfrage

Schnittkäse rege nachgefragt

15.11.2018 (AMI) – Der Markt für Schnittkäse war im Verlauf der ersten Novemberhälfte anhaltend von einer regen Nachfrage und einem knapp ausreichenden Angebot gekennzeichnet. Die Preise entwickelten sich dabei weiter uneinheitlich.  Mehr