Fleischwirtschaft

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Seit 8 Wochen unveränderter Schlachtschweinepreis

30.08.2017 (AMI) – Das Angebot und die Nachfrage nach Schweinen stehen sich gut ausgeglichen gegenüber. Es wird auf relativ hohem Niveau geschlachtet. Einkäufer der Schlachtereien fragen nicht nach zusätzlichen Tieren, nehmen aber auch alles auf, was angemeldet wird.   Mehr

Deutschland | Rinder | Verarbeitung

Schwerpunkt der Rinderschlachtungen liegt in Bayern

30.08.2017 (AMI) – Wie in den Vorjahren wurden auch im 1. Halbjahr 2017 in Bayern die meisten Rinder in Deutschland der Schlachtung zugeführt.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Erzeugung

Fleischerzeugung in Deutschland geht leicht zurück

30.08.2017 (AMI) – Im 1. Halbjahr 2017 wurden in Deutschland insgesamt 4,0 Mio. t Fleisch erzeugt, damit wurde der Vorjahreswert um 2,1 % unterschritten. Leichte Verschiebungen gab es bei der Verteilung auf die verschiedenen Fleischarten.  Mehr

Deutschland | Bio-Rinder | Nachfrage

Bio-Fleischkäufe im ersten Halbjahr deutlich gestiegen

29.08.2017 (AMI) – Die privaten Haushalte in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2017 knapp 20 % mehr Bio-Fleisch gekauft, so die AMI-Analyse auf Basis des GfK-Haushaltspanels. Insbesondere die Einkaufsmengen an Bio-Rindfleisch sind deutlich gewachsen. Aber auch Bio-Schweinefleisch weist zweistellige Wachstumsraten auf.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Marktprognose

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im September 2017

28.08.2017 (AMI) – Obwohl die temperatur- und ferienbedingt ruhige Rindfleischnachfrage durchaus auch Auswirkungen auf den Schlachttiermarkt hatte, ermöglichte das fortgesetzt kleine Angebot deutlich anziehende Preise. Zusätzlich war die Abgabebereitschaft der Bullenmäster durch vorrangige Erntearbeiten klein.   Mehr

Welt | Vieh & Fleisch | Erzeugung

Weltfleischerzeugung bewegt sich auf stabilem Niveau

24.08.2017 (AMI) – Für 2017 rechnet die FAO mit einem sehr geringen Anstieg der globalen Fleischproduktion auf fast 317 Mio. t mit einer Wachstumsrate von 0,3 % im Vergleich zum Vorjahr.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis stabil bei 1,70 EUR/kg

23.08.2017 (AMI) – Das Aufkommen an Schweinen nähert sich fortgesetzt der 100-Prozent-Marke. Es wird auf relativ hohem Niveau geschlachtet. Einkäufer der Schlachtereien fragen nicht nach zusätzlichen Tieren, nehmen aber alles auf, was angemeldet wird.  Mehr

Europa | Rinder | Preise

Färsenpreise 2017 in der EU angezogen

23.08.2017 (AMI) – Nach den hohen Schlachtzahlen weiblicher Rinder in 2016 verursacht durch die Milchkrise gehen diese im laufenden Jahr zurück. Daher werden Färsen europaweit zu höheren Preisen gehandelt.   Mehr

Deutschland | Schweine | Betriebsstruktur

Der Strukturwandel in der Schweinehaltung hält an

17.08.2017 (AMI) – In der deutschen Schweinehaltung schreitet die Tendenz zu immer größeren Beständen ähnlich wie in den Vorjahren weiter fort. Vor allem kleinere Halter geben ihre Produktion auf, während andere diesen Betriebszweig ausdehnen, um Kostendegression und Spezialisierungseffekte zu nutzen.  Mehr

Europa | Vieh & Fleisch | Markttrends

Licht und Schatten im Eierskandal

16.08.2017 (AMI) – Pünktlich zum Sommerloch landet der Eierskandal um mit Fipronil verseuchte Eier in den Medien. Es gibt hierbei gewisse Analogien zu bisherigen Lebensmittelskandalen. Neben übertriebener Panikmache bis hin zu fehlender Transparenz in der Ursachenermittlung gibt es viele Facetten der Berichterstattung. Welche Analogien und Folgen lassen sich feststellen?  Mehr

Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »