Fleischwirtschaft

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Umfangreiches Schlachtschweineangebot

22.11.2017 (AMI) – Das Schlachtschweineangebot fällt nach wie vor sehr umfangreich aus, auch wenn mancherorts durchaus von etwas rückläufigen Stückzahlen und niedrigeren Schlachtgewichten gesprochen wird.   Mehr

Deutschland | Rinder | Verarbeitung

Rinderschlachtungen in 2017 gesunken

22.11.2017 (AMI) – Mittlerweile wirkt sich der aus Erzeugersicht wieder freundliche Milchmarkt relativ deutlich auf die Rinderschlachtzahlen in Deutschland aus. So wurden von Januar bis September diesen Jahres 3,4 % weniger Schlachtrinder für die Fleischerzeugung verwendet als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor.   Mehr

Deutschland | Schweine | Verarbeitung

Schweineschlachtzahlen auf hohem Niveau sehr unter Vorjahreslinie

22.11.2017 (AMI) – Im Zeitraum von Januar bis September 2017 wurden 1,4 % weniger Schweine der Schlachtung zugeführt als im Vergleichszeitraum 2016. Aufgrund des gesunkenen Schweinebestandes bei der Tierzählung im vergangenen Jahr wurde diese Entwicklung erwartet.   Mehr

Welt | Vieh & Fleisch | Import

Chinas Fleischimporte zeigen unterschiedliche Trends

16.11.2017 (AMI) – Chinas Importe an Rind- und Geflügelfleisch dürften im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um 11 bzw. 7 % wachsen, so die neueste Prognose des US-Landwirtschaftsministeriums USDA.   Mehr

Welt | Schweine | Außenhandel

Chinas Schweinefleisch-Importe deutlich weniger im Jahr 2017

16.11.2017 (AMI) – Die Schweinefleischimporte nach China fallen 2017 deutlich geringer aus als im vergangenen Jahr. So führte China im Zeitraum von Januar bis September 2017 insgesamt rund 1,8 Mio. t an Schweinefleisch, Nebenprodukte und Innereien ein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Minus von 20 % bzw. 450.046 t weniger.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis die 4. Woche stabil bei 1,45 EUR/kg

15.11.2017 (AMI) – Das Angebot an Schlachtschweinen und die Nachfrage gleichen sich zunehmend an. Von 104 % kommend wird das Aufkommen für die neue Woche auf 95 % beziffert. Es werden von Seiten der befragten Geschäftsführer mehrheitlich ausgeglichene Marktverhältnisse gemeldet. Bundesweit wird von außergewöhnlich hohen Schlachtgewichten berichtet.   Mehr

Europa | Sauen | Tierbestand

Sauenbestände in den EU wachsen moderat

15.11.2017 (AMI) – Durch die wirtschaftlichen Krise in der Sauenhaltung aufgrund sehr niedriger Ferkelpreise von dem Spätsommer 2014 bis zum Herbst 2016 reagierten die Sauenhalter in der EU 2015 und auch 2016 mit deutlichen Reduzierungen der Bestände  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Nachfrage

Vieh- und Fleischmarkt – Zwischen Tierwohl und Preisdruck

09.11.2017 (AMI) – Die breite Gesellschaft wünscht – speziell in der Schweinehaltung – immer mehr Tierwohl. Kontraproduktiv demgegenüber ist der oftmalige Preisdruck im Handel mit Schweinen und Schweinefleisch. Ein Grund dafür ist u.a. auch der Wandel im Fleischverzehr.   Mehr

Deutschland | Schweine | Import

Weniger Schlachtschweine in Deutschland eingeführt

09.11.2017 (AMI) – Während im vergangenen Jahr die Einfuhren an Schlachtschweinen und Ferkeln in Deutschland noch anstiegen, drehte sich diese Entwicklung im laufenden Jahr.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis stabil bei 1,45 EUR/kg

08.11.2017 (AMI) – Das große Angebot an Schweinen scheint sich etwas zu verringern, wenngleich es noch Überhänge in etlichen Regionen gibt. Eine gewisse Entspannung ist spürbar.   Mehr

Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »