Fleischwirtschaft

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Schweine | Export

Deutschland schwächelt leicht im Handel mit Drittländern

16.06.2017 (AMI) – Nicht zuletzt aufgrund der seit Februar gültigen Liefersperre des Tönnies-Konzerns nach China hat Deutschland im 1. Quartal des laufenden Jahres etwas weniger Schweinefleisch an Drittländer geliefert. Dennoch steigen die Gesamtausfuhren aus dem Staatenbündnis weiter an und liegen aktuell rund 7 % über dem Vorjahr.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis unverändert bei 1,81 EUR/kg

14.06.2017 (AMI) – Im Handel mit Schlachtschweinen halten sich Angebot und Nachfrage nach schlachtreifen Tieren die Waage. Ein ausgeglichener Markt und eine reibungslose Vermarktung der zur Verfügung stehenden Mengen führen zu unveränderten Schweinepreisen.  Mehr

Deutschland | Rinder | Erzeugerpreise

Schlachtkuhpreise knacken Marke von 3 EUR/kg

14.06.2017 (AMI) – Seit Jahresbeginn zogen die Einkaufspreise für Schlachtkühe durchweg an. Insbesondere das kleine Angebot ermöglichte den Erzeugern dabei Preisanstiege, häufig waren die angebotenen Mengen knapp ausreichend.   Mehr

Welt | Schweine | Export

Deutschland führt weniger Schweinefleisch aus

08.06.2017 (AMI) – Die Schweinefleischausfuhren der Bundesrepublik unterschritten im ersten Quartal des aktuellen Jahres das Vorjahresniveau. Sowohl im innereuropäischen Handel als auch im Handel mit Drittländern gingen die exportierten Mengen zurück.   Mehr

Europa | Rinder | Export

Spanien ist der Spitzenreiter der Rindfleischexporteure in der EU

08.06.2017 (AMI) – Im Vergleich der Rindfleisch ausführenden Länder in der EU nimmt Spanien mit einem Marktanteil von 11 % die Spitzenposition ein. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Deutschland und Frankreich in den TOP 10 der Rindfleischexporteure.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Ausgeglichener Schlachtschweinemarkt

07.06.2017 (AMI) – Nachdem der Schlachtschweinepreis in der vergangenen Woche minimal nach oben korrigiert wurde, präsentiert sich der Markt nun ausgeglichen und preislich stabil. Trotz des Feiertages in der laufenden Woche lässt sich das vorhandene Angebot zügig und vollständig vermarkten.   Mehr

Deutschland | Rinder | Erzeugerpreise

Jungbullenpreise Anfang Juni stabilisiert

07.06.2017 (AMI) – Aufgrund zumeist eher überschaubarer Stückzahlen und der häufig recht kühlen Witterung fielen die saisonüblichen Preisrückgänge im April bei den Jungbullen eher überschaubar aus.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Markttrends

Tierwohl, Transparenz und Zahlungbereitschaft im Fokus

BranchenDialog Fleisch + Wurst 2017

02.06.2017 (AMI) – Die Tierhaltung und die Fleischwirtschaft sind, wie kaum eine andere Branche, einer stark emotionalen Sichtweise und einem hohen Erwartungsdruck der Bevölkerung ausgesetzt. Umso wichtiger ist zu wissen wo die Stellschrauben sind, um ein positives Image beim Konsumenten zu bekommen.  Mehr

Welt | Schweine | Erzeugung

Schweineproduktion der USA wächst und wächst

01.06.2017 (AMI) –Nach China und der Europäischen Union erzeugen die USA mit jährlich rund 120 Mio. Schweineschlachtungen das meiste Schweinefleisch in der Welt. Ferner sind die EU und die USA mit Abstand weltweit die größten Exporteure von Schweinefleisch und deren Nebenerzeugnissen.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Marktprognose

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im Juni 2017

01.06.2017 (AMI) – Aufgrund zumeist eher überschaubarer Stückzahlen und der häufig recht kühlen Witterung liegen die Preise für Jungbullen, trotz der saisonüblichen Preisrückgänge, mehr oder weniger deutlich über dem Vorjahr.  Mehr

Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »