Fleischwirtschaft

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Rinder | Preise

Jungbullenpreise Anfang Juni stabilisiert

20.09.2017 (AMI) – Nachdem die Jungbullenpreise in der 1. Jahreshälfte saisonal üblich zur Schwäche neigten, zogen sie zuletzt mehrfach an. Auch wenn diese Entwicklung Anfang September kurzzeitig zum Erliegen kam, wird das Vorjahresniveau dabei inzwischen doch deutlich überschritten. Die herrschende Nachfrage kann dabei häufig nur knapp gedeckt werden.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Fleischeinkäufe privater Haushalte langfristig rückläufig

20.09.2017 (AMI) – In den vergangenen vier Jahren haben sich die Einkaufsmengen privater Haushalte im Bereich Fleisch fast stetig rückläufig entwickelt. Im Jahr 2016 wurden rund 5 % weniger Fleischprodukte erworben als noch 2012. Insbesondere Schweinefleisch ist hier hervorzuheben. Hier beträgt der Rückgang mehr als 10 %.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Verbraucherpreise

Fleischpreise sind im Lebensmitteldiscount gestiegen

14.09.2017 (AMI) – Der Lebensmitteldiscount hat Anfang des Monats die Preise für zahlreiche Fleischartikel aus dem Basissortiment erhöht. Sowohl Produkte vom Rind als auch vom Schwein sind von dieser Preisrunde betroffen.  Mehr

Deutschland | Ferkel | Erzeugerpreise

Ferkelpreise zeitweise stabilisiert

14.09.2017 (AMI) – Nach durchweg festeren Ferkelpreise kam zu Beginn der 2. Jahreshälfte Druck auf, die Ferkelpreise gaben über mehrere Wochen nach. Anfang September hat sich der Markt aber wieder stabilisiert, Angebot und Nachfrage stehen sich ausgeglichen gegenüber. Mit einem Preis von knapp über 62 EUR werden die Werte der Vorjahre dabei auch weiterhin deutlich übertroffen.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis fällt um 8 Cent

13.09.2017 (AMI) – Das erhöhte Aufkommen an schlachtreifen Schweinen kann nicht immer termingerecht von den Einsendern vermarktet werden. Regional müssen Partien geschoben werden. Die Preismelder der VEZG trugen den schwachen Fleischgeschäften Rechnung und senkten die Preisempfehlung spürbar.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Schweinefleischnachfrage nimmt weiter ab

13.09.2017 (AMI) – Während die private Nachfrage nach Rind- und Geflügelfleisch im laufenden Jahr weiter zunimmt, bereitet der Handel mit Schweinefleisch zunehmend Probleme.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schweinepreis noch knapp über Vorjahr

13.09.2017 (AMI) – Die erste Jahreshälfte 2017 verlief für die Schlachtschweinehalter aus preislicher Sicht fast durchweg positiv. Der Preis lag in dieser Zeit durchschnittlich rund 30 Ct/kg über dem Vorjahr. In den Sommermonaten bereiteten der stockende Fleischabsatz sowie das schwierige Exportgeschäft aber Probleme, trotz kleiner Mengen ging der Preis zurück.   Mehr

Welt | Rinder | Import

Deutschland importiert weniger Rindfleisch

11.09.2017 (AMI) – Bei leicht geringeren Schlachtzahlen im bisherigen Jahresverlauf hat Deutschland sowohl innerhalb von Europa als auch aus Drittländern von Januar bis Juni weniger Rindfleisch importiert als im Vorjahreszeitraum. Die Einfuhren sanken in den ersten 6 Monaten dieses Jahres im Vergleich mit 2017 um 6,4 %.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Preise

Grillsaison läuft langsam aus

08.09.2017 (AMI) – Auch Anfang September spielen marinierte Steaks vom Schwein auf den Werbezetteln des Einzelhandels noch immer eine wichtige Rolle. Zugleich ist der Saisonhöhepunkt inzwischen aber überschritten. Die Zahl der Werbeanstöße nahm in den vergangenen Wochen tendenziell ab, während verstärkt Aktionen mit Rindfleisch auftauchten.  Mehr

Europa | Rinder | Export

Spanien ist der Spitzenreiter der Rindfleischexporteure in der EU

07.09.2017 (AMI) – Im Vergleich der Rindfleisch ausführenden Länder in der EU nimmt Spanien mit einem Marktanteil von 15 % die Spitzenposition ein. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Deutschland und Irland in den TOP 10 der Rindfleischexporteure.   Mehr

Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »