Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis erneut erhöht

23.05.2018 (AMI) – Bei einem relativ kleinen Angebot und einer guten Nachfrage seitens der Schlachtereien tendieren die Schweinepreise weiterhin zu Gunsten der Einsender und Mäster moderat anziehend.

Nachdem sich der Fleischabsatz kurz vor Pfingsten deutlich belebt hat, wird inzwischen wieder von mehr oder weniger normalen bis hin zu einer ruhigeren Nachfrage berichtet. Sonnige und sommerliche Witterungsaussichten zum Wochenende laden weiterhin zum Grillen ein.

Nacken werden nach wie vor rege gehandelt. Auch die übrigen Teilstücke lassen sich weitestgehend normal vermarkten, zumal der frische Spargel aus der laufenden Saison zum Schnitzel, Schinken oder Kochschinken als Koppelprodukt passt. Schwerfällig gestaltet sich der Absatz der typischen Asienartikel, da viel Ware global unterwegs ist.


Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Beitrag von Matthias Kohlmüller

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis trotz teils geringen Angebot stabil

20.06.2018 (AMI) – Die enttäuschenden Geschäfte im Fleischhandel wirken sich weiter auf den Handel mit Schlachtschweinen aus. Trotz eines zumindest regional etwas geringeren Angebotes an Schweinen gibt es keine Preisbewegungen.   Mehr

Deutschland | Schweine | Export

Exportierte Mengen an deutschem Schweinefleisch 2018 stabil

20.06.2018 (AMI) – Nachdem 2017 Deutschland 5 % weniger Schweinefleisch ausgeführte als noch ein Jahr zuvor, hat sich die rückläufige Entwicklung der Exporte von deutschem Schweinefleisch nun ein Ende.   Mehr

Deutschland | Rinder | Verarbeitung

Rinderschlachtungen bewegen sich 2018 auf Vorjahresniveau

20.06.2018 (AMI) – Im bisher ausgewerteten Zeitraum von Januar bis April 2018 bleiben die Rinderschlachtungen in Deutschland in etwa auf dem Vorjahresniveau.   Mehr