Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schweinepreis noch knapp über Vorjahr

13.09.2017 (AMI) – Die erste Jahreshälfte 2017 verlief für die Schlachtschweinehalter aus preislicher Sicht fast durchweg positiv. Der Preis lag in dieser Zeit durchschnittlich rund 30 Ct/kg über dem Vorjahr. In den Sommermonaten bereiteten der stockende Fleischabsatz sowie das schwierige Exportgeschäft aber Probleme, trotz kleiner Mengen ging der Preis zurück.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (691 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Dr. Tim Koch

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Vieh & Fleisch | Import

Chinas Fleischimporte zeigen unterschiedliche Trends

16.11.2017 (AMI) – Chinas Importe an Rind- und Geflügelfleisch dürften im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um 11 bzw. 7 % wachsen, so die neueste Prognose des US-Landwirtschaftsministeriums USDA.   Mehr

Welt | Schweine | Außenhandel

Chinas Schweinefleisch-Importe deutlich weniger im Jahr 2017

16.11.2017 (AMI) – Die Schweinefleischimporte nach China fallen 2017 deutlich geringer aus als im vergangenen Jahr. So führte China im Zeitraum von Januar bis September 2017 insgesamt rund 1,8 Mio. t an Schweinefleisch, Nebenprodukte und Innereien ein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Minus von 20 % bzw. 450.046 t weniger.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis die 4. Woche stabil bei 1,45 EUR/kg

15.11.2017 (AMI) – Das Angebot an Schlachtschweinen und die Nachfrage gleichen sich zunehmend an. Von 104 % kommend wird das Aufkommen für die neue Woche auf 95 % beziffert. Es werden von Seiten der befragten Geschäftsführer mehrheitlich ausgeglichene Marktverhältnisse gemeldet. Bundesweit wird von außergewöhnlich hohen Schlachtgewichten berichtet.   Mehr