Deutschland | Schweine | Erzeugung

Verluste in der Schweinemast nehmen ab

09.08.2022 (AMI) – Im Juli sind die Verluste in der Schweinemast gesunken. Dennoch hält die wirtschaftliche Situation für die Mäster weiter an. Allerdings führen die verringerten Kosten für Ferkel und für Futtermittel zu einer deutlichen Absenkung der Verluste.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (578 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop


Beitrag von Mechthild Cloppenburg
Marktexpertin Fleischwirtschaft

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Schweine | Handel

Preisrückgang am Schlachtschweinemarkt

28.09.2022 (AMI) – Der Druck auf den deutschen Schlachtschweinemarkt hat zuletzt deutlich zugenommen. Einerseits steigen die Mengen leicht an, liegen aber noch immer auf eher niedrigem Niveau.   Mehr

Europa | Schweine | Export

EU exportiert weniger Schweinefleisch

28.09.2022 (AMI) – In den ersten sieben Monaten des Jahres 2022 verringerte die EU die Ausfuhren von Schweinefleisch in Drittländer um fast ein Viertel. Dabei entfiel der größte Teil der Exporte auf gefrorenes Schweinefleisch, welches um 29,4 % weniger ausgeführt wurde.   Mehr

Europa | Vieh & Fleisch | Verbrauch

Fleischkonsum in der EU sinkt erneut

28.09.2022 (AMI) – Europaweit hat sich der Verzehr von Fleisch im Jahr 2021 erneut verringert. Der Konsum lag im europäischen Durchschnitt bei 67 kg pro Kopf und ist gegenüber dem Vorjahr um 0,8 % zurückgegangen.   Mehr