Deutschland | Beerenobst | Ernte

Erdbeeren – Kühler Mai bremst Reife aus

11.05.2020 (AMI) – So früh wie nie wurde in Deutschland die Erdbeersaison 2020 eingeläutet. Aber bereits vor dem Start stand fest, die Saison wird eine andere sein als sonst. Mit dem Ausbruch der Coronapandemie stand bei den letzten Saisonvorbereitung die Beschaffung der Erntehelfer an vorderster Stelle. Letztendlich wird die Ernte 2020 nicht das volle Potenzial ausschöpfen können. Denn wie jedes Jahr hat das Wetter ein Wort mitzureden.

Das hat die zurückliegende Vermarktungswoche (19. KW 2020) deutlich gezeigt. Die Muttertagswoche ist traditionell eine absatzstarke Woche für Erdbeeren. Der LEH rührt die Werbetrommel kräftig – so auch 2020. Allerdings hatte das Wetter nicht mitgespielt. Der Mai startete unterkühlt, und die Reife wurde ausgebremst. Als Folge reichten die geernteten Erdbeeren nicht aus, um den vollen Bedarf zu decken, und Lieferkürzungen standen an der Tagesordnung. Sehr drastisch haben dies die städtischen Großmärkte zu spüren bekommen. Hier schossen die Preise binnen weniger Tage in die Höhe.

Wie wird die Erdbeersaison weiterlaufen?

Wenn Sie auch in den nächsten Wochen auf dem Laufenden sein wollen, abonnieren Sie AMI Markt Saison Erdbeeren am besten noch heute bequem im Shop. Jeden Tag werden Sie über die Preisentwicklungen an den Großmärkten München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Berlin und Hamburg informiert. Daneben erhalten Sie nachmittags die tagesaktuellen Gebietsabgabepreise auf Erzeugerebene neben den Abgabepreise der niederländischen und belgischen Veilinge. Des Weiteren informiert Sie zweimal in der Woche der Marktkommentar über die aktuellen Entwicklungen in der Produktion, der Vermarktung und beim Verbrauch.


Bleiben Sie mit den AMI Webinaren natürlich informiert

Welche Auswirkungen hat der Saisonkräftemangel auf das Angebot? Wie reagiert der Verbraucher in Zeiten der Krise? Auf AMI-Akademie.de finden Sie unsere aktuellen Webinare. Erhalten Sie live von den AMI-Marktexperten einen Ausblick auf kommende Entwicklungen.


Beitrag von Eva Würtenberger

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Wurzelgemüse | Ernte

Ernte an Bundmöhren nimmt langsam Fahrt auf

28.05.2020 (AMI) – Die ersten Bundmöhren aus deutschem Anbau trafen in diesem Jahr auf einen von der Importware nur noch knapp versorgten Markt. Doch auch die verfügbaren Mengen aus dem frühen Anbau im Südwesten Deutschlands steigen nur langsam an, die Preise sind fest.   Mehr

Deutschland | Steinobst | Marktprognose

Große Angebotslücke bei Aprikosen, Pfirsichen und Nektarinen

28.05.2020 (AMI) – Milde Temperaturen während des Winters, Hagelstürme, Frost und heftige Regenfälle machen der Steinobstproduktion im nördlichen Mittelmeerraum in diesem Jahr schwer zu schaffen. Es wird mit der kleinsten Erntemenge seit 2003 gerechnet.  Mehr

Deutschland | Stängelgemüse | Aktionspreise

Aktionspreise für weißen Spargel zu Pfingsten etwas höher als im Vorjahr

26.05.2020 (AMI) – Pfingsten ist in der Regel der letzte große Feiertag der deutschen Spargelsaison. Die Erwartungen an dieses verlängerte Wochenende sind entsprechend hoch, auch wenn sie in den vergangenen Jahren nicht immer erfüllt wurden. Verbraucher, die einen Kurzurlaub antreten, kaufen in der Regel keinen Spargel. Doch wie verhalten sich die Verbraucher in diesem Jahr, zu Corona-Zeiten?   Mehr