Deutschland | Kernobst | Lagerbestand

Kleine Apfelvorräte – Hohes Preisniveau

18.01.2018 (AMI) – Die deutschen Apfelvorräte zum 1. Januar liefern zwar keine grundlegend neuen Erkenntnisse, bestätigen aber die berechtigt sehr festen und für die Produzenten attraktiven Preise. Trotz der etwas schwächeren Absatzmenge im Dezember klafft im Bestand weiterhin eine Angebotslücke von 45 % zu den Vorjahren.

Dabei ist die Niederelbe noch relativ gut mit Äpfeln bestückt und wird sicherlich von der merklich schwächeren Warenverfügbarkeit im Süden profitieren. Die Region Bodensee könnte sich rein rechnerisch schon Ende März aus dem Markt verabschieden. Auch im europäischen Umfeld lagern in dieser Saison deutlich weniger Äpfel als üblich und können damit für keinen Angebotsausgleich sorgen. In den Niederlanden denken die Vermarkter über festere Forderungen für Elstar nach, in Südtirol ist ein festerer Trend für Gala absehbar.

Einen Überblick zur Marktlage in Deutschland und Europa, aktuelle Preismeldungen und Notierungen wichtiger Anbauregionen sowie eine Übersicht über die Lagervorräte finden Sie in der Markt Woche EU Kernobst. Zweimal wöchentlich sind Sie mit unserem Fax- oder E-Mail-Service bestens über die Situation am Kernobstmarkt informiert. Sie sind noch kein Kunde? Bestellen Sie hier Ihr Abonnement.

Beitrag von Helwig Schwartau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Zwiebelgemüse | Angebot

Zwiebelernte gewinnt an Fahrt

30.07.2020 (AMI) – Bei anhaltend starker Nachfrage nach Zwiebeln ist nun auch der Absatz der ersten deutschen Speisezwiebeln gut in Gang gekommen. Mit steigenden Angebotsmengen geben die Preise saisonüblich nach.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Strukturdaten

Anbaufläche mit Kürbissen wieder leicht ausgeweitet

30.07.2020 (AMI) – Nach den Einschränkungen der Kürbisfläche 2018 und der damit verbunden geringeren Erntemenge scheint sich der Wachstumstrend der Vorjahre nun fortzusetzen.   Mehr

Europa | Kernobst | Ernte

Europaweit kleinere Apfelernte erwartet

29.07.2020 (AMI) – Bei deutschen Äpfeln sind die Läger geräumt und die Branche wartet auf den Start der Saison 2020/21. In der kommenden Woche wird die EU-Ernteschätzung für 2020 vorgestellt, die AMI analysiert für Sie die Marktaussichten. Interesse?  Mehr