Agrarwirtschaft

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis fällt auf 1,58 EUR/kg

20.09.2017 (AMI) – Trotz des Rückganges der Preisempfehlung in der vergangenen Woche gestaltet sich die Vermarktung an Schlachtschweinen weiterhin überwiegend schwierig. Aus den meisten Regionen wird von umfangreichen Mengen berichtet, für die sich häufig nur zögerlich Abnehmer finden lassen.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Nachfrage

Rind und Hähnchen wandern häufiger in den Einkaufskorb

20.09.2017 (AMI) – Die Einkaufsmenge der privaten Haushalte in Deutschland an Fleisch, Wurst und Geflügel sinkt von Jahr zu Jahr. Analysen der AMI auf Basis der GfK-Haushaltspanels zufolge ist die nachgefragte Menge in der Summe seit 2006 um mehr als 10 % gesunken. Gegen die allgemeine Marktentwicklung haben lediglich Rindfleisch, vor allem aber Hähnchen in der Verbrauchergunst zulegen können.  Mehr

Deutschland | Futtermittel | Preise

Veredelungsbetriebe kommen preisgünstiger an Futtermittel

20.09.2017 (AMI) – Die Forderungen für Futtermittel tendieren im September überwiegend schwächer. Während sich die Schrotpreise uneinheitlich entwickeln, geben Einzelfuttermittel teils kräftig nach. Milch- und Nullaustauscher können sich trotz sinkender Rohstoffpreise behaupten.  Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Preise

Butter treibt den FAO Index nach oben

20.09.2017 (AMI) – Im August ist der Preisindex für Milchprodukte der FAO zum wiederholten Male leicht gestiegen und übertraf damit das Vorjahresergebnis deutlich. Vor allem die hohe Nachfrage nach Fett führte zu diesem Anstieg.  Mehr

Deutschland | Rinder | Preise

Jungbullenpreise Anfang Juni stabilisiert

20.09.2017 (AMI) – Nachdem die Jungbullenpreise in der 1. Jahreshälfte saisonal üblich zur Schwäche neigten, zogen sie zuletzt mehrfach an. Auch wenn diese Entwicklung Anfang September kurzzeitig zum Erliegen kam, wird das Vorjahresniveau dabei inzwischen doch deutlich überschritten. Die herrschende Nachfrage kann dabei häufig nur knapp gedeckt werden.   Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Fleischeinkäufe privater Haushalte langfristig rückläufig

20.09.2017 (AMI) – In den vergangenen vier Jahren haben sich die Einkaufsmengen privater Haushalte im Bereich Fleisch fast stetig rückläufig entwickelt. Im Jahr 2016 wurden rund 5 % weniger Fleischprodukte erworben als noch 2012. Insbesondere Schweinefleisch ist hier hervorzuheben. Hier beträgt der Rückgang mehr als 10 %.  Mehr

Europa | Milch & Milchprodukte | Erzeugung

EU-weit weniger Butter und Magermilchpulver produziert

20.09.2017 (AMI) – Die Produktion von Milchprodukten in der EU entwickelte sich im ersten Halbjahr 2017 uneinheitlich, während sich die Milchanlieferung in der Summe knapp unter dem Vorjahresniveau bewegte. Vor allem Magermilchpulver und Butter stellten die in Europa ansässigen Molkereien weniger her. Käse hingegen wurde vermehrt produziert.   Mehr

Deutschland | Schrote | Preise

Nachfrage der Mischfutterindustrie gering

19.09.2017 (AMI) – Viele Mischfutterhersteller haben sich im August bereits längerfristig mit Ölschroten versorgt, die Läger sind voll. Zudem könnte die Mischfutterproduktion 2017 geringer ausfallen als im Vorjahr.   Mehr

Deutschland | Raps | Erzeugerpreise

Rapspreise unter Vorstellungen der Erzeuger

19.09.2017 (AMI) – Die unterdurchschnittliche deutsche Rapsernte 2017 dämpft die Verkaufsbereitschaft der Erzeuger, sie warten auf höhere Preise. Doch die Ölmühlen heben ihre Prämien nicht an.  Mehr

Welt | Getreide | Terminkontrakte

Anleger wechseln nach USDA-Report von Mais zu Weizen

14.09.2017 (AMI) – Der Augustbericht des USDA sorgte durch die Prognoseanhebung für die US-Maiserzeugung für eine Überraschung. Börsenakteure passten daraufhin ihr Spekulationsstrategie an und wechselten ihre Kaufkontrakte von Mais zu Weizen.  Mehr

Meldungen bis Anfang Februar 2017 finden Sie im Archiv »