Deutschland | Eier | Großhandelspreise

Rasanter Preisanstieg für Eier im Herbst 2017

30.11.2017 (AMI) – Ausbrüche der Aviären Influenza und Funde des Insektizids Fipronil in Eiern hielten die Eiermärkte Europas 2017 in Atem. Insbesondere die seit Mitte des Jahres bekannt gewordenen Fipronil-Kontaminationen führten auf Großhandelsebene zu deutlichen Preisverschiebungen.

Am deutschen Eiermarkt ist die herbstliche Preisbefestigung deutlich über das saisonübliche Maß hinausgegangen. Sie übertraf sogar die Reaktionen auf die Vogelgrippe in den USA im Sommer 2015. Erst im Verlauf des Novembers flachte der Preisanstieg am Spotmarkt ab.

100 Eier aus der Bodenhaltung in der Gewichtsklasse M kosteten laut MEG-Preisfeststellung im Juli 6,96 EUR. Bis zum 2. November schnellte der Preis auf 13,03 EUR je 100 Eier hoch. Im November-Mittel behauptete sich der Preis bei 13,02 EUR.

Sie möchten mehr erfahren? Aktuelle Daten und Fakten rund um den deutschen und europäischen Eiermarkt finden Sie im Online-Dienst AMI Markt aktuell Eier.

Sie möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop und sichern Sie sich Ihren Zugang zum Expertenwissen.

Markt aktuell Eier ist eine Kooperation zwischen der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH und der MEG - Marktinfo Eier & Geflügel aus dem Hause Eugen Ulmer KG.

Beitrag von Christian Alter

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Europa | Geflügel | Erzeugung

Anteil des erzeugten Geflügelfleisches in der EU ausgebaut

29.11.2018 (AMI) – In der EU steigt die insgesamt erzeugte Fleischmenge seit dem Jahr 2013 stetig an. Auch für das Jahr 2018 wird von einer weiteren Erhöhung der produzierten Fleischmenge ausgegangen.   Mehr

Deutschland | Eier & Geflügel | Verbrauch

Geflügelfleischverbrauch steigt und steigt

28.11.2018 (AMI) – Geflügelfleisch erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Auch für das laufende Jahr 2018 wird mit einem erneuten Anstieg des Pro-Kopf-Verbrauches gerechnet.  Mehr

Deutschland | Hähnchen | Verarbeitung

Hähnchenschlachtungen in Deutschland weiter gestiegen

21.11.2018 (AMI) – Im Vergleich zum Vorjahr sind im Jahr 2018 die Hähnchenschlachtungen weiter ausgebaut worden. Gegenüber dem Jahr 2017 werden voraussichtlich mit 1,01 Mio. t 4 % mehr Hähnchenfleisch erzeugt.   Mehr

Welt | Hähnchen | Erzeugung

Weltweit steigende Erzeugung von Hähnchenfleisch prognostiziert

08.11.2018 (AMI) – Für die weltweite Erzeugung von Hähnchenfleisch wird für das Jahr 2019 eine Steigerung um 2,3 % erwartet.  Mehr

Deutschland | Saisongefügel | Haushaltsnachfrage

Gänse in der Martinswoche wieder verstärkt beworben

08.11.2018 (AMI) – Pünktlich zu Sankt Martin läutet der Lebensmitteleinzelhandel die Saison für Gänse mit vermehrten Aktionen ein. Die Preise bewegen sich dabei zumeist auf dem Vorjahresniveau.  Mehr

Deutschland | Geflügel | Verarbeitung

Hähnchenschlachtungen 2017 leicht gestiegen

26.04.2018 (AMI) – Im Jahr 2017 beliefen sich die nachgewiesenen Geflügelschlachtungen auf insgesamt 1,51 Mio. t.  Mehr

Deutschland | Eier | Verbrauch

Pro-Kopf-Verbrauch nur leicht gesunken

25.04.2018 (AMI) – Die zwischen MEG (Marktinfo Eier & Geflügel) und BLE (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) abgestimmte Versorgungsbilanz für 2017 weist einen Pro-Kopf-Verbrauch von 230 Eiern aus.  Mehr

Deutschland | Eier | Preise

Eierpreise weiterhin deutlich über Vorjahr

29.03.2018 (AMI) – Noch immer sind die Auswirkungen der Fipronilkrise und der dadurch resultierenden Produktionsausfälle am Eiermarkt zu verspüren.  Mehr

Deutschland | Eier | Verbrauch

Wer kauft welche Ostereier?

20.03.2018 (AMI) – Zur Osterzeit greifen ältere Familien auf die bunt gekochten Eier zurück, vor allem Familie in denen keine Kinder leben.   Mehr

Deutschland | Legehennen | Betriebsstruktur

Bodenhaltung nimmt den größten Anteil ein

08.02.2018 (AMI) – Im Jahr 2017 waren mit einem Anteil von 65,6 % die Plätze in der deutschen Legehaltung der Bodenhaltung zuzuordnen. Insgesamt gab es 48,1 Mio. Legehennenhaltungsplätze 2016 in Deutschland.  Mehr