Deutschland | Wurzelgemüse | Verbrauch

Das Möhrensortiment ist vielfältig und begeistert die Verbraucher

28.09.2017 (AMI) – Mit den umfangreichen Werbeaktionen mit Möhren zum Erntedankfest stehen im September vor allem orange Möhren im Vordergrund. In nahezu jedem Supermarkt zählen mittlerweile jedoch ebenfalls Mini-Möhren und Bunte Möhren zum Standardsortiment und treffen auf großes Interesse bei den Verbrauchern. Auch Bundmöhren erlebten in diesem Jahr ein Comeback.

Bei Möhren werden durch die verschiedenen Verpackungsgrößen, die unterschiedliche Angebotsformen und die Vielfalt in den Farben mittlerweile ganz individuelle Kundenwünsche erfüllt. Die Produkte treffen auf einen offenen Markt, denn bei allen Formen und Farben haben die Verbraucher 2017 mit steigenden Einkaufsmengen reagiert. So wurden von Januar bis August 2017 von den Haushalten in Deutschland noch einmal ein Drittel mehr Mini-Möhren gekauft als im Jahr zuvor. Sie stammen zudem zu immer größeren Anteilen aus deutschem Anbau.

Während die Nachfrage der Haushalte nach Bundmöhren in den vergangenen Jahren stagnierte, griffen 2017 auch wieder deutlich mehr Verbraucher zu Bundmöhren. Nach AMI-Analyse der GfK-Paneldaten stiegen die Bundmöhrenkäufe um 14 %. Vor allem in den Sommermonaten, wenn Bundmöhren aus deutschem Anbau stammen, belief sich das Plus auf überdurchschnittliche 20 %. Insgesamt stiegen die Einkäufe an Möhren von Januar bis August 2017 um knapp 4 %, so dass auch die traditionellen als Gewichtsware gepackten orangen Möhren noch ein Mengenplus zeigen.

Wie wird sich das Sortiment weiterentwickeln und welche Preise werden für Möhren auf verschiedenen Vermarktungsstufen aktuell bezahlt? Mit dem wöchentlich erscheinenden Informationsdienst Markt Woche Möhren erhalten Sie einen Überblick über die Situation auf dem Möhrenmarkt in Deutschland und Veränderungen in der Nachfrage. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Zugang zum Expertenwissen der AMI.


Beitrag von Sonja Illert

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Saisongefügel | Verbraucherpreise

Die Martinsgans ist in diesem Jahr teurer

07.11.2017 (AMI) – Wie bei keiner anderen Tier- oder Geflügelart konzentriert sich die Vermarktung von Gänsen auf ein vergleichbar enges zeitliches Fenster. Der Saisonstart liegt traditionell im Oktober. Den ersten Höhepunkt erlebt diese Geflügelart als Martinsgans.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Verbraucherpreise

Butter runter, Trinkmilch rauf

02.11.2017 (AMI) – Anfang November haben die Preise für Butter ihr Rekordniveau verlassen. Vorreiter war der Discounter Aldi, der als erster die Verbraucherpreise in seinen Geschäften senkte. Zeitgleich hat er die Preise für Trinkmilch angehoben. Unterschiedliche Kontraktlaufzeiten erklären den vermeintlichen Gegensatz.  Mehr

Deutschland | Bio-Eier | Verbraucherpreise

Verbraucherpreise für Bio-Eier noch stabil

26.10.2017 (AMI) – Auf Verbraucherebene gab es seit der Preisanhebung Anfang des Jahres 2016 kaum Schwankungen. Zehn Eier aus Bio-Haltung kosteten im Mittel der ersten drei Quartale 2017 laut AMI-Verbraucherpreisspiegel 3,13 EUR inkl. Mehrwertsteuer.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Verbraucherpreise

Nach Butter nun auch Käse

23.10.2017 (AMI) – Die Preise für das 250-g-Päckchen Deutsche Markenbutter sind bereits in den vergangenen Monaten kontinuierlich gestiegen.  Mehr

Deutschland | Schweine | Haushaltsnachfrage

Schweinefleischnachfrage nimmt weiter ab

05.10.2017 (AMI) – Während die private Nachfrage nach Rind- und Geflügelfleisch weiter zunimmt, setzt sich der rückläufige Trend im Handel mit Schweinefleisch fort.   Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Haushaltsnachfrage

Streichmischfette liegen bei den Verbrauchern im Trend

05.10.2017 (AMI) – Die deutlichen Preisaufschläge bei Butter haben dazu geführt, dass die Verbraucher vermehrt auf Alternativen umgestiegen sind. Dass aber nicht nur der Preis entscheidet, zeigen die Verschiebungen bei anderen Milchprodukten.  Mehr

Deutschland | Schweine | Verbraucherpreise

Verbraucher zahlen mehr für Schweinefleisch

21.09.2017 (AMI) – Schweinefleisch trägt bereits seit Beginn des Jahres 2017 zum Preisauftrieb bei frischen Nahrungsmitteln bei. Damit sind die Verbraucherpreise der Entwicklung auf der Erzeugerseite – wenn auch mit Verzögerung – gefolgt.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Fleischeinkäufe privater Haushalte langfristig rückläufig

20.09.2017 (AMI) – In den vergangenen vier Jahren haben sich die Einkaufsmengen privater Haushalte im Bereich Fleisch fast stetig rückläufig entwickelt. Im Jahr 2016 wurden rund 5 % weniger Fleischprodukte erworben als noch 2012. Insbesondere Schweinefleisch ist hier hervorzuheben. Hier beträgt der Rückgang mehr als 10 %.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Verbraucherpreise

Fleischpreise sind im Lebensmitteldiscount gestiegen

14.09.2017 (AMI) – Der Lebensmitteldiscount hat Anfang des Monats die Preise für zahlreiche Fleischartikel aus dem Basissortiment erhöht. Sowohl Produkte vom Rind als auch vom Schwein sind von dieser Preisrunde betroffen.  Mehr

Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Schweinefleischnachfrage nimmt weiter ab

13.09.2017 (AMI) – Während die private Nachfrage nach Rind- und Geflügelfleisch im laufenden Jahr weiter zunimmt, bereitet der Handel mit Schweinefleisch zunehmend Probleme.   Mehr