Deutschland | Milchdauerwaren | Nachfrage

Nachfrage nach Magermilchpulver belebt

19.04.2018 (AMI) – Der Markt für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität stellte sich Mitte April nochmals lebhafter dar als in den Wochen zuvor. Die Preise konnten sich dadurch leicht befestigen, allerdings ausgehend von einem sehr niedrigen Niveau.

Bei den Werken gingen zuletzt vermehrt Anfragen ein. Im Zuge dessen wurden auch im Neugeschäft höhere Mengen als zum Monatsanfang abgeschlossen. Diese bezogen sich zumeist auf kurzfristige Termine, aber auch für spätere Lieferungen kamen Abschlüsse zustande. Ein Großteil der Ware war dabei für den Export nach Drittländern bestimmt. Im Zuge der regen Nachfrage und des lebhaften Neugeschäftes konnten die Molkereien in der Berichtswoche zumeist etwas Preise für Magermilchpulver durchzusetzen.

Werden bei der aktuellen Teilausschreibung für Magermilchpulver aus der Intervention nochmals umfangreichere Mengen freigesetzt als im März? Und wie reagiert der Markt auf das zusätzliche Angebot? Behalten Sie den Markt für Milch und Milchprodukte im Blick mit dem Markt aktuell Milchwirtschaft. Sie sind noch kein Kunde? Dann nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich jetzt Zugang zum Expertenwissen!

Beitrag von Juliane Michels

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Käse | Nachfrage

Rege Nachfrage nach Schnittkäse trotz Erhöhung der Ladenpreise

18.10.2018 (AMI) – Schnittkäse wurde Mitte Oktober sowohl im In- als auch im Ausland lebhaft nachgefragt. Dabei entwickelten sich die Bestände durch den hohen Warenausgang rückläufig. Zwar kam es zuletzt, aufgrund günstigerer Offerten aus dem europäischen Umfeld, verstärkt zu Diskussionen über die Preise, diese blieben in der Berichtswoche dennoch stabil.  Mehr

Europa | Rohmilch | Anlieferung

EU-Milchanlieferung sinkt unter Vorjahresniveau

18.10.2018 (AMI) – EU-weit lieferten die Milcherzeuger im August 2018 weniger Milch an als vor Jahresfrist. Punktuell hat sich das Wachstum, bedingt durch die heiße und trockene Witterung, insbesondere in Nord-West-Europa verlangsamt oder ist ins Minus gerutscht.  Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Index

FAO Index für Milchprodukte gibt im September weiter nach

15.10.2018 (AMI) – Das globale Preisniveau für Milchprodukte verzeichnet zum Ende des dritten Quartals einen weiteren Rückgang.   Mehr