Deutschland | Butter | Nachfrage

Ruhige Lage am Buttermarkt

03.01.2019 (AMI) – Die Nachfrage nach abgepackter Butter hat sich über die Feiertage erwartungsgemäß abgeschwächt, nachdem das Weihnachtsgeschäft sehr lebhaft verlief. Erst in den nächsten Wochen ist wieder mit einer Belebung des Marktes zu rechnen.

Im Weihnachtsgeschäft war der Handel mit abgepackter Butter sehr lebhaft. Der saisonale Anstieg der Abrufe des Handels setzte 2018 schon sehr früh ein, dabei wurde Anfang Dezember die im gesamten Jahresverlauf höchste Menge gehandelt. Insgesamt bewegten sich die Mengen jedoch unter dem Vorjahresergebnis, dennoch waren die Hersteller mit den Abrufen im Weihnachtsgeschäft zufrieden. Über die Feiertage hat sich die Nachfrage nach abgepackter Butter saisonal bedingt wieder abgeschwächt.

Wie entwickelten sich die Teilmärkte für Käse, Milch- und Molkenpulver über die Weihnachtstage? Halten Sie den Milchmarkt im Blick mit dem Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!

Beitrag von Anna Effertz

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Milch & Milchprodukte | Handel

Globaler Handel mit Milchprodukten legt weiter zu

20.02.2019 (AMI) – Der weltweite Handel mit Milchprodukten ist 2018 weiter gewachsen. Vor allem Butter und Magermilchpulver wurden im vergangenen Jahr international zusätzlich nachgefragt. Bei Käse und Vollmilchpulver nahmen die gehandelten Mengen nur leicht zu.  Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Export

EU-Exporte ins Stocken geraten

18.02.2019 (AMI) – Im Jahr 2018 entwickelten sich die EU-Exporte von Milchprodukten in Drittländer uneinheitlich. Magermilch- und Molkenpulver verzeichneten im vergangenen Jahr einen Mengenanstieg. Auch bei Käse überstiegen die Ausfuhren das Niveau von 2017 leicht. Bei den übrigen Erzeugnissen wurden die Vorjahresmengen hingegen unterschritten.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Preise

Erlösrückgang und Kostensteigerung mindern die Liquidität in den Milchviehbetrieben

18.02.2019 (AMI) – Im Verlauf des Jahres 2018 haben sich die Kennzahlen im Betriebszweig Milchproduktion überwiegend zu Ungunsten der Milcherzeuger entwickelt.  Mehr