Deutschland | Butter | Preise

Weiterer Preisrückgang bei Blockbutter

27.06.2019 (AMI) – Der Markt für Blockbutter hat sich Ende Juni preislich nochmals abgeschwächt. Beim Neugeschäft kam es zu einer Belebung. Diese ging jedoch mit weiteren Preiszugeständnissen der Anbieter einher.

Der Markt für Blockbutter stand Ende Juni anhaltend unter Druck. Die Käufer agierten vor dem Hintergrund der nachgebenden Preise abwartend. Dennoch hat sich das Neugeschäft zuletzt wieder etwas belebt. Neue Abschlüsse kamen dabei vorrangig am Binnenmarkt zustande. Hier standen Liefertermine im zweiten Halbjahr im Vordergrund, kurzfristig war der Bedarf hingegen überschaubar. Auch beim Export bestand etwas mehr Nachfrage. Gleichzeit waren die heimischen Anbieter am Weltmarkt wettbewerbsfähig, wodurch auch hier Kontrakte geschlossen wurden, allerdings zumeist über kleinere Mengen.

Das belebte Neugeschäft ging mit weiteren Preiszugeständnissen der Anbieter einher. Da sich die Rahmpreise im Zuge der witterungsbedingt verstärkten Nachfrage nach Fett kurzfristig erholt hatten, hoffen die Anbieter auf eine baldige Bodenbildung. In der Berichtswoche drehten jedoch die vorhandenen Bestände die Preisschraube weiter nach unten.

Welcher Verlauf war am Markt für Formbutter zu erkennen? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den anderen Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Beitrag von Andreas Gorn

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Milch & Milchprodukte | Preise

Weltmarktpreise nach Rückgängen stabilisiert

15.10.2019 (AMI) – Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte setzte bei den Weltmarktpreisen für Milchprodukte, nach produktübergreifend schwächeren Tendenzen im zweiten Quartal dieses Jahres, teilweise eine Erholung ein.  Mehr

Deutschland | Butter | Haushaltsnachfrage

Butternachfrage profitiert vom schwächeren Preisniveau

10.10.2019 (AMI) – Der Buttermarkt ist von starken Preisschwankungen gekennzeichnet. Das schlägt bis zu den Ladenpreisen durch und beeinflusst die Nachfrage der privaten Haushalte. Im Zuge der rückläufigen Verbraucherpreise konnte die klassische Butter in diesem Jahr gegenüber den Streichmischfetten wieder etwas zulegen.  Mehr

Deutschland | Milchdauerwaren | Preise

Preisstabilisierung bei Vollmilchpulver

10.10.2019 (AMI) – In der ersten Oktoberhälfte haben sich die Preise für Vollmilchpulver auf dem zuvor erhöhtem Niveau stabilisiert. Das Neugeschäft fand zumeist am europäischen Binnenmarkt statt. Drittlandsexporte kamen weiterhin nur in sehr überschaubarem Rahmen zu Stande.  Mehr