Deutschland | Milchdauerwaren | Nachfrage

Stimmungslage bei Milchpulver gedreht

05.11.2020 (AMI) – Bei Magermilchpulver haben Verunsicherungen im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie teils zu Kaufzurückhaltung und Preisrückgängen geführt.

In Folge der Unsicherheiten durch den neuerlichen Lockdown hat sich die Stimmung am Markt für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität über den Monatswechsel zum November eingetrübt. Nach den festeren Tendenzen stellte sich das Bild zuletzt uneinheitlicher dar. Es wurde von einer höheren Abgabebereitschaft zu günstigeren Konditionen berichtet, vor allem bei Händlern.

Das Neugeschäft verlief in der Berichtswoche insgesamt ruhiger. Dennoch kamen weitere Abschlüsse zustande. Diese bezogen sich zumeist auf kurzfristige Liefertermine in den nächsten drei Monaten, teils aber auch darüber hinaus. Dabei setzte sich die Nachfrage aus dem Drittlandsbereich stetig fort. Am Binnenmarkt führte die Beunruhigung durch den zur Eindämmung der Corona-Pandemie verhängten Lockdown zu verhalteneren Aktivitäten. Die Preise gerieten dadurch unter Druck.

Wie wirkt sich der erneute Lockdown auf die weitern Märkte für Milch und Milchprodukte aus? Lesen Sie dazu die aktuelle Einschätzung im Markt aktuell Milchwirtschaft. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!

Beitrag von Andreas Gorn
Marktexperte Milch und Milchprodukte

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Milch & Milchprodukte | Index

Knappes Angebot führt zu weltweiten Preisanstiegen

21.01.2022 (AMI) – Der FAO-Index für Milchprodukte erreichte im Dezember durchschnittlich 128,2 Punkte und lag damit 2,3 Punkte über dem Ergebnis von November. Damit erreichte der Index im abgelaufenen Jahr 2021 seinen Höchststand.   Mehr

Deutschland | Butter | Nachfrage

Nachfrage nach Butter etwas lebhafter

20.01.2022 (AMI) – Der Absatz von Formbutter verlief Mitte Januar weiterhin verhalten. Nach der deutlichen Beruhigung über die Feiertage haben sich die Abrufe zuletzt aber wieder leicht belebt.   Mehr

Deutschland | Rohmilch | Betriebsstruktur

Stimmung verhalten, trotz Milchpreisen über 40 Ct/kg

19.01.2022 (AMI) – Im Jahr 2021 haben sich die Erlöse in der Milchproduktion deutlich erhöht. Gleichzeitig sind aber auch die Kosten kräftig gestiegen, sodass sich die wirtschaftliche Lage auf den Höfen nicht entsprechend verbessert hat.   Mehr