Welt | Soja | Außenhandel

USA: Wöchentliche Sojaexporte übertreffen Vorjahr

28.10.2020 (AMI) – Besonders die rege Nachfrage aus China hat die Sojabohnenverkäufe der USA kräftig angekurbelt. Etwa 76 % sollen bereits vertraglich gebunden sein.

Im bisherigen Verlauf des Wirtschaftsjahres (September-August) haben die USA große Mengen an Sojabohnen exportiert. Vom 01.09.2020 bis zum 15.10.2020 haben sie rund 11,4 Mio. t Sojabohnen ausgeführt, was einer Steigerung um 85 % zum Vorjahr entspricht. Im September erreichten die Exporte bereits eine Höhe von 4,6 Mio. t, 2019 waren im gleichen Zeitraum 2,9 Mio. t ins Ausland verschifft worden, im Fünfjahresmittel sogar nur 2,7 Mio. t. Nach oben getrieben wurden die US-Exporte durch die rege Nachfrage, die sich bereits vor September belebt hatte.

Insgesamt haben die USA bis zum 15. Oktober bereits 76 % oder 45,4 Mio. t der Gesamtverkäufe für die Saison 2020/21 vertraglich gebunden. Das entspricht der zweitgrößten Menge zu diesem Zeitpunkt im vergangenen Jahrzehnt.

Die vollständige Analyse lesen Sie im Markt aktuell Ölsaaten und Bioenergie. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich Zugang zum Expertenwissen.

Beitrag von Inger Mertens
Produktmanagerin Agribusiness

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Europa | Getreide | Kursentwicklung für Weizen und Mais

Paris: Weizen mit Wochenminus

08.04.2021 (AMI) – Die Getreidekurse verfehlen ihr Vorwochenniveau. Beim Weizen sind es in erster Linie die positiven Ernteaussichten auf der Nordhalbkugel und die scheinbar ungebrochene Exportdominanz Russlands, die Kursdruck erzeugen.   Mehr

Deutschland | Schrote | Preisentwicklung Ölschrote

Wenig Bewegung am Ölschrotmarkt

07.04.2021 (AMI) – Über die Osterfeiertage ist es am Markt für Raps- und Sojaschrot überwiegend ruhig geblieben. Das dürfte sich auch in dieser Woche fortsetzen.   Mehr

Welt | Raps | Erzeugung

Rapserzeugung dürfte steigen

06.04.2021 (AMI) – Die vier größten Rapserzeuger der Welt, Kanada, EU, China und Indien dürften 2021/22 mehr Raps als im Vorjahr ernten, so die neueste Prognose des Internationalen Getreiderates IGC.   Mehr