Milch_MarktBilanz_2018.png

Markt Bilanz Milch 2018

Artikelnummer: 201840101

Der Milchmarkt hat sich 2017, bei zunächst reduziertem Rohstoffaufkommen, weiter erholt. Die Produktmärkte drifteten aber stark auseinander. Während sich Milchfett extrem verteuerte, blieb die Eiweißseite schwach.
Buch oder E-Book
ab 1 ab 222,13 € Inkl. 7% MwSt.
ab 1 222,13 € Inkl. 7% MwSt.
ab 1 391,51 € Inkl. 19% MwSt.
Erscheinungsweise
Jährlich
Lieferzeit
Umgehend nach Bestellung / Zahlungseingang
Versandart
Postversand
Versandart
Download-Link / E-Mail Versand
  • Variante

April 2018 - A 5-Format - 266 Seiten

Daten | Fakten | Entwicklungen | Deutschland | Europa | Welt

Die steigenden Erzeugerpreise brachten die Milchproduktion wieder auf Wachstumskurs.  Anfang 2018 hat ein weiterhin hohes Milchaufkommen den Marktverlauf bestimmt. Die Erzeugerpreise gaben im Zuge der Preisrückgänge an den Produktmärkten kräftig nach. Zudem verstärken sich wirtschaftliche wie auch politische Unsicherheiten. Auch die externen Forderungen an die Produktion nehmen zu. Wie geht es vor diesem Hintergrund weiter? Kann die Nachfrage das zusätzliche Angebot aufnehmen? Welche Rolle spielt dabei China?

Die AMI-Marktexperten haben zu diesen und vielen anderen Fragen ausführliche Fakten und Daten in der Markt Bilanz Milch 2018 zusammengestellt. Das Jahrbuch zeigt aktuelle Trends an den deutschen und europäischen Märkten sowie in wichtigen Drittländern auf. Zusätzlich veranschaulichen AMI Markt Charts die Zusammenhänge. Marktbeteiligte erhalten durch die Bewertung der Einflussfaktoren auf das Marktgeschehen eine solide Grundlage für ihre strategischen Entscheidungen.

Die aktuellen und umfassenden Daten beleuchten den nationalen und internationalen Milchmarkt. Dazu gehören Erzeugung, Außenhandel, die Marktversorgung und Verbrauch von Milch und Milchprodukten. Tabellen mit ausführlichen Zeitreihen bieten zudem um-fangreiche Vergleichsmöglichkeiten mit den eigenen Unternehmens- und Branchendaten.

Inhaltsverzeichnis

PDF Bestellformular