Markt Seminar Öko-Gartenbau

Obst, Gemüse und Kartoffeln – Kleine Ernten stellen Versorgung in Frage

Zum Seminar:

Bio-Obst und Bio-Gemüse – am besten noch direkt aus der Region – die Nachfrage steigt kontinuierlich. Können die deutschen Produzenten von dieser Entwicklung stärker profitieren? Bei den Einkaufsstätten haben die Discounter die Nase vorn, der Naturkosteinzelhandel hat etwas aufgeholt. Wie werden sich die Wetterkapriolen auf die Importe auswirken?

Bio-Kartoffeln werden verstärkt von den Verbrauchern nachgefragt. Reichen die deutschen Erntemengen, um den Markt längerfristig bedienen zu können?

 

Inhalte:

  • Wie sehen die langfristigen Entwicklungen bei Bio-Obst und Bio-Gemüse aus?
  • Bio und/oder Regional – Am besten beides?
  • Bio-Kartoffeln – Niedrige Preise trotz kleiner Ernte?
  • Verbraucherkonsum – Neue Trends bei Bio?


Zielgruppe:

    • Erzeuger und Vermarkter
    • Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
    • Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
    • Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden


    Wann/Wo:
     
    Dienstag – 17. April 2018
    AMI, Bonn, von 9:30 bis 15:00 Uhr

    Weitere Termine auf Anfrage  


    Teilnehmerzahl:

    max. 14 Teilnehmer

     

    Seminargebühr:
    345 EUR zzgl. MwSt. für Frühbucher bis 06.03.2018
    395 EUR zzgl. MwSt.
    inkl. Mittagsimbiss je Teilnehmer

     

    Ihre AMI-Referenten:

    • Christine Rampold
      Marktexpertin Öko-Landbau
    • Ursula Schockemöhle
      Marktexpertin Gartenbau
    • Sonja Illert
      Marktexpertin Gartenbau
    • Judith Dittrich
      Marktexpertin Verbraucherforschung