Markt Seminar Pflanzenbau

Getreide-, Ölsaaten- und Kartoffelmarkt – Basis-Seminar für Einsteiger

Zum Seminar:

Um aktuelle Entwicklungen an den Märkten für Getreide, Ölsaaten und Kartoffeln einordnen zu können, benötigt man Basiswissen zu den Marktstrukturen, den Verwertungsrichtungen und den Warenströmen.

Beim Kartoffelmarkt liegt der Fokus auf der EU und den Mittelmeeranrainerstaaten. Wie sehen typische Außenhandelsströme aus und wer sind die großen „Player“?

Bei Getreide und Ölsaaten beeinflussen die Ernteausfälle den Weltmarkt. Deutschland ist verflochten mit einer Vielzahl von Herkunfts- und Abnehmerländern. Wie wirkt sich die Angebots- und Nachfrageentwicklung auf Erzeugerebene aus? Das gilt nicht nur für die Rohstoffe, sondern auch für die Nachprodukte wie z.B. Bioenergie. 

Erfahren Sie im Basis-Seminar, worauf es ankommt, um den Getreide-, Ölsaaten- und Kartoffelmarkt zu verstehen.

Inhalte:

  • Dürre in Europa – Wie reagiert der Weltmarkt?
  • Fester Dollar, schwacher Euro – Wie entwickeln sich die Preise?
  • Ernteausfälle bei Kartoffeln – Wird Verarbeitungsware knapp?
  • Trumps Kurzschlussreaktionen – Einfluss auf Handel und Warenströme


Zielgruppe:

  • Erzeuger und Verarbeiter
  • Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf, Qualitätsmanagement
  • Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
  • Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden


Wann/Wo:

Dienstag – 09. Oktober 2018
AMI, Bonn, von 9:30 bis 15:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage

Teilnehmerzahl:
max. 14 Teilnehmer


Seminargebühr:

345 EUR zzgl. MwSt. für Frühbucher bis 04.09.2018
395 EUR zzgl. MwSt.
inkl. Mittagsimbiss je Teilnehmer


Ihr AMI-Referenten:

  • Christoph Hambloch
    Marktanalyst Pflanzenbau
  • Wienke von Schenck
    Marktanalystin Pflanzenbau