Sie sind hier: Start / Märkte

Aktuelle Marktlage und Kommentierung

Fleischwirtschaft | Rinderschlachtungen in Deutschland weiter über Vorjahresniveau

 

Fleischwirtschaft

Schweineschlachtungen weiter unter Vorjahresniveau

Schweineschlachtungen weiter unter Vorjahresniveau

15.09.2014 (AMI) Von Januar bis Juli dieses Jahres wurden 33,5 Mio. Schweine in Deutschland geschlachtet. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist dies ein Minus von 2,0 %. Bedingt durch geringere Bestände sanken zum einen die Schlachtungen aus inländischer Herkunft und zum anderen fiel auch die Menge an Tieren mit ausländischer Herkunft um 10,4 % geringer aus.  Mehr

Gartenbau

Peru steigert seine Obstexporte im 1. Halbjahr 2014

Peru steigert seine Obstexporte im 1. Halbjahr 2014

11.09.2014 (AMI) Im ersten Halbjahr 2014 hat Peru rund ein Drittel mehr Frischobst exportiert als im ersten Halbjahr 2013. Insgesamt führte das Land bislang 543.000 t Frischobst aus.  Mehr

Milchwirtschaft

Milchpreis

EU: Milchpreise schwächer

11.09.2014 (AMI) Die Milcherzeugerpreise in der Europäischen Union haben sich zu Beginn der 2. Jahreshälfte erneut leicht schwächer gezeigt.   Mehr

Pflanzenbau

Belgien: Geringe Nachfrage, stabile Preise bei Kartoffeln

11.09.2014 (AMI) Die Preise für aktuell gerodete Frühware zur sofortigen Lieferung ist auf 1 EUR/t leicht abgesackt. Kartoffeln der Sorte Bintje und Fontane werden unverändert mit 2 bis 2,50 EUR/dt bewertet, wobei meistens nur 2 EUR/t bewilligt werden.  Mehr

Weitere Märkte

Diammonphosphatpreise kräftig angezogen

Diammonphosphatpreise kräftig angezogen

16.09.2014 (AMI) Nach der Preisschwäche für Diammonphosphat im ersten Quartal zogen die Preise zwischen Mai und Juli 2014 aufgrund knappen Angebots am Weltmarkt auf fast 500 USD/t kräftig an.   Mehr

 
Benutzer:
Passwort:
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ihre persönlichen Einstellungen

Erzeugerpreise

Euro  je Chart
konv.Milch (s) Jul 14 37,50 100 kg nach unten Chart
Jungbullen 36. KW 3,51 kg SG nach oben Chart
Kühe 36. KW 2,78 kg SG nach unten Chart
Ferkel 37. KW 46,81 Stück nach unten Chart
Schweine 37. KW 1,63 kg nach unten Chart
Brotweizen 37. KW 153,34 t nach unten Chart
Futtergerste 37. KW 134,62 t nach unten Chart
Raps 37. KW 296,62 t nach oben Chart
Kartoffeln 38. KW 6,42 dt nach unten Chart
Pfeile = Änderung zur Vorwoche/ Vormonat
(s) = AMI-Schätzung; (v) = vorläufig
Details zu den Produkten in den Charts

Markt-Experten

  • Dr. Hans-Christoph Behr
  • Wienke von Schenck
  • Matthias Kohlmüller
  • Andreas Gorn
  • Helwig Schwartau
  • Hans-Theo Erkes
zurück weiter
* kostenpflichtige Beratungshotline
(1,89 EUR/Min aus dem Festnetz der dt. Telekom, Mobilfunk abweichend
Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr)