Aktuelle Marktlage und Analyse

Gartenbau | Marktlage

Traubenangebot zuletzt begrenzt

16.02.2017 (AMI) – Allmählich verlagert sich der Schwerpunkt des Traubenangebots von den hellen hin zu den roten Varianten. Zeitweise hatten verspätete Schiffszufuhren das Angebot verknappt.  Mehr


Getreide | Marktlage

Weizennotierungen legen Rally hin

16.02.2017 (AMI) – Aktuelle USDA-Zahlen senken überraschend US-Weizenendbestände. Spekulanten erhöhen ihre Kaufpositionen auf Weizen und Mais in Chicago. Feste Kursentwicklung kann kaum mit fundamentalen Marktdaten erklärt werden.  Mehr


Milchwirtschaft | Marktlage

Milchmarkt in stabiler Verfassung

16.02.2017 (AMI) – Anfang Februar hat sich der steigende Verlauf der Milchanlieferung in Deutschland in verstärkter Form fortgesetzt. Dabei wurde die Vorjahreslinie weiterhin deutlich unterschritten.   Mehr


Ölsaaten | Marktlage

Raps der neuen Ernte zunehmend besprochen

15.02.2017 (AMI) – Alterntiger Raps wird in Deutschland angesichts fester Vorgaben aus Paris weiterhin zurückgehalten. Neue Ernte wird mittlerweile besprochen, Erzeuger halten sich mit Vorkontrakten aber noch zurück. Ab März dürften erste Lieferungen Canola aus Australien das EU-Rapsangebot ergänzen.  Mehr


Vieh & Fleisch | Marktlage

Schlachtschweinepreis bleibt stabil

15.02.2017 (AMI) – Ein unterdurchschnittliches Aufkommen an Schlachtschweinen steht einer verhaltenen Nachfrage der Schlachtereien gegenüber. Die zur Verfügung stehenden Stückzahlen lassen sich zeitnah und problemlos vermarkten.   Mehr


Gartenbau | Marktlage

Bestände an Chinakohl räumen flott

10.02.2017 (AMI) – Von der knappen Angebotssituation in weiten Teilen des Gemüsesortiments profitiert nach wie vor Chinakohl. Mit der starken Präsenz in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels greifen die Verbraucher durchaus zu dem salatähnlichen Kohl.   Mehr


Getreide | Marktlage

Weizen auf 1-Monatshoch

09.02.2017 (AMI) – Schwacher Dollar und feste US-Notierungen treiben Pariser Weizen über 171 EUR/t, Mais schließt mit 173 EUR/t ebenfalls auf 1-Monatshoch, knappe Versorgungslage in Europa auf dem Papier.  Mehr