Aktuelle Marktlage und Analyse

Getreide | Marktlage

Weizen ohne eindeutige Richtung

28.04.2016 (AMI) – Lebhafte Kontraktkäufe an einem und Gewinnmitnahmen am nächsten Tag führen in Paris zu einem ausgeprägten Zick-Zack-Kurs für Weizen, allerdings mit Trend nach unten. Der umsatzstarke Terminhandel steht im Gegensatz zum geringen Kassageschäft. Mais tendiert fester, kann nach den deutlichen Verlusten vor dem Wochenende aber noch nicht wieder an die Vorwochenlinie herankommen. Die Maispreise profitieren von ungünstigen Aussaatbedingungen in Europa sowie nachlassender Drittlandskonkurrenz.   Mehr


Gartenbau | Marktlage

Melonenangebot schwenkt auf Mittelmeerware um

28.04.2016 (AMI) – Zum Monatswechsel nehmen das Angebot und die Angebotsvielfalt an Melonen im Mittelmeerraum zu. Aus Spanien stehen Wasser-, Galia- und erste Cantaloupemelonen zur Verfügung. Zudem sollen Anfang Mai erste Honigmelonen aus Almeria eintreffen. Und auch Italien liefert nun Zuckermelonen.  Mehr


Milchwirtschaft | Marktlage

Talsohle bei den Erzeugerpreisen noch nicht erreicht

28.04.2016 (AMI) – Produktseitig konnte sich der Milchmarkt Ende April größtenteils weiter stabilisieren. Das Preisniveau ist allerdings nach wie vor sehr schwach und vor allem im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels zeichnen sich schon weitere Preisrückgänge ab.   Mehr


Vieh & Fleisch | Marktlage

Schlachtschweinepreis steigt auf 1,32 EUR/kg

27.04.2016 (AMI) – Nach zuletzt schwierigen Wochen gestaltet sich der Absatz an schlachtreifen Schweinen nun deutlich flotter, die vorhandenen Mengen werden, gemessen am Bedarf, als häufig als nur knapp ausreichend beschrieben. Dabei sind durchaus noch regionale Unterschiede zu erkennen.   Mehr


Ölsaaten | Marktlage

Sojakurse erholen sich nach Kursrutsch

27.04.2016 (AMI) – Ungünstige Witterungsbedingungen in Südamerika und anhaltend rege Nachfrage aus China und neuerdings auch aus Ägypten, lassen Sojakurse fester schließen. Fronttermin steigt über die Marke von 10 US-Dollar je Bushel. Festere Rohölkurse und ein schwacher US-Dollar treiben zusätzlich.   Mehr


Milchwirtschaft | Analyse

Milchmengen in der EU weiter auf Wachstumskurs

25.04.2016 (AMI) – In den ersten Monaten von 2016 war der europäische Milchmarkt weiterhin von einem starken Wachstum des Milchaufkommens gekennzeichnet. Die Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahr fielen dabei im Januar und Februar sogar nochmals höher aus als im vierten Quartal 2015.   Mehr


Getreide | Marktlage

Stark steigende Kurse in Chicago

21.04.2016 (AMI) – Rallye an der Börse Chicago treibt Weizen auf 5-Monatshoch, ungünstige Witterungsbedingungen für US-Weizen, aber vor allem die festen Maisnotierungen trieben die Kurse. Mais erreichte zuletzt ein Niveau wie seit 6 Monaten nicht mehr. Hier waren es die ungünstigen Erntebedingungen in Südamerika, die in Brasilien sogar für Importbedarf sorgen könnten, die für steigende Kurse sorgten.   Mehr