Deutschland | Gemüse | Haushaltsnachfrage

Champignons schaffen Sprung in die Top 10

15.02.2017 (AMI) – 2016 haben die privaten Haushalte in Deutschland dem Vorjahr entsprechende Mengen an Frischgemüse eingekauft. Einem Mengenplus bei Wurzel- und Zwiebelgemüse sowie Hülsenfrüchten schlug ein Minus bei Kohlgemüse und Salat- und Blattgemüse zu Buche.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (907 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Birgit Rogge

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Beerenobst | Angebot

Zögerlicher Start in die Erdbeerensaison

28.04.2017 (AMI) – Wie in jedem Frühjahr läuten die Erdbeeren die deutsche Obstsaison ein. Allerdings ist das deutsche Angebot derzeit noch klein. Schuld ist das kühle Wetter der vergangenen Tage. Die niedrigen Temperaturen bremsen nicht nur die Entwicklung in den Hochtunneln und folienverfrühten Freilandkulturen aus. Sie haben weitaus gravierendere Folgen. Denn in vielen Regionen fielen innerhalb der letzten sieben Tage die Nachttemperaturen unter den Gefrierpunkt und haben zu mehr oder weniger starken Schäden geführt. Welchen Einfluss haben die Ausfälle und wie entwickelt sich der Markt weiter sobald die Temperaturen wieder steigen?   Mehr

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Handel wechselt bald auf neuseeländische Kiwis

27.04.2017 (AMI) – Derzeit dominieren Kiwis aus Südeuropa den Markt. Mit dem Monatswechsel zum Mai werden die Händler aber zumindest bei Goldkiwis auf das Angebot aus Neuseeland umsteigen, ab Mitte Mai dann auch auf die grünen Sorten.  Mehr

Deutschland | Gemüse | Erzeugung

Tomaten haben die Nase beim Unterglasgemüsebau vorne

24.04.2017 (AMI) – In Deutschland wurde 2016 auf 1.220 Hektar Gemüse im geschützten Anbau unter Glas produziert. Gegenüber 2015 ist die Fläche leicht um 1 % gestiegen.   Mehr