Deutschland | Gemüse | Haushaltsnachfrage

Champignons schaffen Sprung in die Top 10

15.02.2017 (AMI) – 2016 haben die privaten Haushalte in Deutschland dem Vorjahr entsprechende Mengen an Frischgemüse eingekauft. Einem Mengenplus bei Wurzel- und Zwiebelgemüse sowie Hülsenfrüchten schlug ein Minus bei Kohlgemüse und Salat- und Blattgemüse zu Buche.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (907 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Birgit Rogge

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Gemüse | Marktversorgung

Gemüseangebot nicht mehr knapp

24.03.2017 (AMI) – Die Kältewelle im Mittelmeerraum hat sich im Januar und Februar deutlich auf das Gemüseangebot und damit auch auf die Nachfrage in Deutschland ausgewirkt. Ende März hat sich die Lage aber weitgehend entspannt. Die Nachfrageentwicklung im ersten Halbjahr 2017 wird auf dem DOGK am 21.22. September in Düsseldorf analysiert werden.   Mehr


Deutschland | Beerenobst | Ernte

Erdbeerernte 2016 sackt auf Tiefstand

23.03.2017 (AMI) – Für viele Produzenten ist die Erdbeersaison 2016 sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Immer wiederkehrende Regenfälle zur Haupternte haben Ausfällen geführt. Dies spiegelt sich auch in der Erntemenge wider.  Mehr


Deutschland | Kohlgemüse | Nachfrage

Kohlrabi bei Verbrauchern gefragt

23.03.2017 (AMI) – Entsprechend der stärkeren Warenverfügbarkeit bei Kohlrabi und der gesunkenen Preise blieb die Nachfrage nach dem deutlichen Anstieg zu Monatsbeginn auch Mitte März noch animiert.  Mehr