AMI Newsletter
 
 
Matthias Kohlmüller, Marktexperte Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller, Marktexperte Vieh und Fleisch erstellt für Sie je nach Ihrer Aufgabenstellung, Zielsetzung und Anspruch an Faktentiefe relevante Studien. Ein detailliertes Angebot erhalten Sie nach einem kostenfreien Briefing-Gespräch.

Zur Anfrage


AMI Markt Seminar Kompakt
Globale Warenströme, Erntemengen, Verbraucherkonsum
12. September 2017 in Bonn


Markt aktuell Vieh & Fleisch und die AMI App
Nutzen Sie jederzeit online die Einschätzung von erfahrenen Marktexperten. Profitieren Sie von wertvollen Analysen und einer exklusiven Bewertung der Marktlage.


Markt Seminar Obst & Gemüse
Der Obst- und Gemüsemarkt im Überblick – Strukturen und Trends
27. September 2017 in Bonn


Markt Chart der Woche



Fleischerzeugung in der EU steigt

16.08.2017 (AMI) – Die erzeugte Fleischmenge in der EU steigt seit dem Jahr 2013 fortlaufend an. Auch für das laufende Jahr 2017 wird eine erhöhte Produktion erwartet. Mehr

Themen der Woche

Deutschland | Stängelgemüse | Strukturdaten

Eine Spargelsaison der Extreme spiegelt sich auch in den Bewertungen wider

18.08.2017 (AMI) – Die deutsche Spargelsaison 2017 war von mehreren Extremen geprägt. Diese wirkten sich auf Angebot, Preis und Nachfrage aus. Diese Extreme finden sich nun auch in den Einschätzungen der Spargelproduzenten zur Saison 2017 wieder. Insgesamt wurde die Spargelsaison schlechter bewertet als im Vorjahr. Lediglich die bessere Bewertung der Erntemenge verhindert ein noch schlechteres Ergebnis.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Haushaltsnachfrage

Höhere Fettgehalte liegen bei den Verbrauchern im Trend

17.08.2017 (AMI) – Milchprodukte mit höheren Fettgehalten statt Light-Varianten, Bio-Milch statt konventionell erzeugte Milch: Dieser Wandel des Konsumverhaltens der Verbraucher in Deutschland setzte sich im ersten Halbjahr 2017 fort. Insgesamt entwickelte sich die Nachfrage nach Milchprodukten dabei jedoch uneinheitlich.  Mehr

Europa | Vieh & Fleisch | Markttrends

Licht und Schatten im Eierskandal

16.08.2017 (AMI) – Pünktlich zum Sommerloch landet der Eierskandal um mit Fipronil verseuchte Eier in den Medien. Es gibt hierbei gewisse Analogien zu bisherigen Lebensmittelskandalen. Neben übertriebener Panikmache bis hin zu fehlender Transparenz in der Ursachenermittlung gibt es viele Facetten der Berichterstattung. Welche Analogien und Folgen lassen sich feststellen?  Mehr

Fakten aus dem Gartenbau

Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Kürbisse kündigen den Herbst an

17.08.2017 (AMI) – Mitte August ist das Angebot an Kürbissen gestiegen. Noch ist die Nachfrage verhalten, doch das dürfte sich mit den größer angelegten Werbeaktionen im Lebensmitteleinzelhandel zum Monatswechsel September ändern. Dann wird das Herbstgemüse auch stärker in den Fokus der Verbraucher rücken.   Mehr

Fakten aus dem Pflanzenbau

Deutschland | Brotgetreide | Marktversorgung

Brotweizenpreise derzeit vor allem international unter Druck

17.08.2017 (AMI) – Preiskorrekturen nach unten an den internationalen Terminmärkten haben auch hiesige Erzeugerpreise gedrückt, ohne dass nennenswerte Geschäfte dahinterstecken. Erzeuger halten gute Qualitäten zurück und spekulieren wegen der vielfach gemeldeten Mängel auf höhere Preise für entsprechende Ware.  Mehr

Welt | Öle | Erzeugung

Palmölproduktion steigt, Exporte gehen zurück

16.08.2017 (AMI) – Die Palmölkurse tendieren auf Wochensicht nahezu unverändert. Festere Sojaölkurse und ein schwächerer Ringgit gaben zunächst Auftrieb. Jüngst wurden die Kurse aber von deutlichen Exportrückgängen sowie einer Anhebung der Importzölle Indiens belastet.  Mehr

Fakten aus der Milchwirtschaft

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Preise

Anstieg der Butterpreise setzt sich fort

17.08.2017 (AMI) – Im August hat sich der Steilflug der Blockbutterpreise fortgesetzt. Dieser hatte im Juli eine kurze Pause eingelegt. Zuletzt zogen die Preise erneut an und erreichten damit eine neue Rekordhöhe.  Mehr

Fakten aus der Fleischwirtschaft

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis die sechste Woche stabil bei 1,70 EUR/kg

16.08.2017 (AMI) – Das Aufkommen an Schweinen nähert sich peu a peu der 100 % Marke. Wetterbedingt und aufgrund abgeschlossener Erntearbeiten kommen wieder leicht mehr Schweine zur Vermarktung. Von 97 % kommend wird das Angebot für die neue Woche auf 98 % beziffert. Die Nachfrage von Seiten der Schlachtereien wird von den Einsendern mit gut bis sehr gut beschrieben.  Mehr

    Euro je Tendenz
konv.Milch Jun 34,42 100 kg nach oben
Jungb. R3 32. KW 3,75 kg SG nach oben
Kühe 32. KW 3,16 kg SG nach oben
Ferkel 32. KW 62,41 St nach oben
Schweine 32. KW 1,72 kg SG gleich
Brotweizen 33. KW 149,08 t nach unten
Futtergerste 33. KW 131,76 t nach unten
Raps 33. KW 348,06 t nach unten
Kartoffeln 33. KW 17,71 dt nach unten
 
Tendenz = Änderung zur Vorwoche/ Vormonat
(s) = AMI-Schätzung; (v) = vorläufig

Hier können Sie den Newsletter AMI Markt Blick kostenlos abonnieren »
 
AMI Newsletter
 

Impressum | Rechtliche Hinweise | AGB

© 2017 Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH
Dreizehnmorgenweg 10
53175 Bonn
Tel. (0228) 33805-0
Fax (0228) 33805-590
info@ami-informiert.de

Unsere Kompetenzfelder

AMI Lösungen /Produkte

Zielgruppen