Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinemarkt ausgewogen

24.04.2019 (AMI) – In der zweiten kurzen Woche nacheinander präsentiert sich der deutsche Schlachtschweinemarkt ausgeglichen. Die vorhandenen Mengen lassen sich fast immer problemlos absetzen.

Regional wird zwar von minimalen Überhängen berichtet, zugleich ist das Angebot regional aber knapp. Auch für die kommende Woche wird von einem mindestens ausgeglichenen Markt ausgegangen. Entsprechend wurde die Preisempfehlung erneut unverändert belassen.

Der Fleischabsatz präsentiert sich auch nach Ostern weiterhin flott. Die warmen Temperaturen bieten dabei zusätzliche Impulse und beleben vor allem den Handel mit Nacken und mageren Bäuchen. Doch auch ansonsten gibt es keinerlei Absatzprobleme. Etwas an Schwung verloren hat dagegen der Handel mit China. Nachdem die Teilstückpreise in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen sind, lassen sich weitere Aufgelder nur noch mühsam umsetzen.


Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Beitrag von Dr. Tim Koch

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Sauen | Tierbestand

Deutscher Sauenbestand erneut verringert

11.07.2019 (AMI) – Der Trend der immer weiteren Reduzierung des Sauenbestandes in Deutschland hält auch 2019 an. Bei der jüngsten Viehbestandserhebung im Mai dieses Jahres hat sich im Vergleich mit dem Vorjahr der Zahl der Sauen deutschlandweit um 4,6 % verringert.   Mehr

Deutschland | Schweine | Tierbestand

Immer weniger Schweine in Deutschland gehalten

11.07.2019 (AMI) – Der Trend des immer weiter zurückgehenden Schweinebestandes als den Vorjahren hält an. Dies bestätigen die neuesten Daten zur Viehbestandserhebung vom Mai dieses Jahres.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis deutlich niedriger

10.07.2019 (AMI) – Der massive Druck auf die Schweinepreise seitens führender Schlachtereien hat sich mit Beginn der aktuellen Woche deutlich verstärkt. Die Nachfrage der Schlachtereien nach Schweinen ist verhalten. Das Aufkommen an Schlachtschweinen wird von 90 % kommend, neu auf 89 % beziffert.  Mehr