Aktuelle Marktlage und Analyse

Europa | Getreide | Terminkontrakte

Paris: Weizen fester, Mais kaum verändert

21.03.2019 (AMI) – Französische Exporte gaben den Weizenkursen Auftrieb. Zuletzt fehlten dann aber neue, starke Impulse, sodass nur ein leichtes Wochenplus verbucht wurde.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Preise

Uneinheitliche Preisentwicklungen bei Molkenpulver

21.03.2019 (AMI) –Während Molkenpulver in Lebensmittelqualität Mitte März rege nachgefragt wurde, zeigte sich bei Futtermittelware ein ruhiger Verlauf. Auch preislich waren am Markt für Molkenpulver entgegengesetzte Entwicklungen zu erkennen.   Mehr

Deutschland | Tafeltrauben | Angebot

Traubenangebot zeigt keine Entlastung

21.03.2019 (AMI) – Entspannung bei roten bzw. dunklen kernlosen Tafeltrauben ist nach wie vor nicht in Sicht. Trotz der wiederkehrenden Aktionen in den Ketten des Lebensmitteleinzelhandels sind die Bestände nicht ausreichend entlastet. Die Kaufbereitschaft ist dabei derzeit nur sehr verhalten, so dass es kaum Entlastungen zu geben scheint.  Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen

20.03.2019 (AMI) – Der deutsche Schlachtschweinemarkt hat sich inzwischen spürbar gedreht. Das Angebot ist fast überall klein und auch die Schlachtgewichte gehen stetig zurück. Zugleich ist die Nachfrage von Seiten der Schlachtindustrie durchweg rege, der Fleischmarkt und der Außenhandel bieten Impulse.   Mehr

Deutschland | Öle | Preise

Palmöl immer billiger

20.03.2019 (AMI) – Während sich die Rapsölpreise relativ stabil zeigen, sind die übrigen Pflanzenölpreise rückläufig. Sojaöl fehlen die Impulse, die Nachfrage nach Sonnenblumenöl ist schwach und Palmöl trotzt den Vorgaben des Terminmarktes.  Mehr

Deutschland | Beerenobst | Aktionspreise

Zahlreiche Angebotsaktionen mit Erdbeeren

19.03.2019 (AMI) – Bis zum Start in die 12. Woche waren die Witterungsbedingungen noch alles andere als frühlingshaft. Dennoch hatten die privaten Verbraucher bereits in der 11. Woche stärker Erdbeeren nachgefragt als in den Vorjahren. Zahlreiche Angebotsaktionen mit spanischen Erdbeeren im LEH haben ihren Beitrag zur starken Nachfrage geleistet. Sonne und frühlingshafte Temperaturen sind in der 12. Woche ein Faktor, der für zusätzliche Nachfrage spricht. Zudem ist die Zahl der Werbeanstöße mit Erdbeeren gegenüber der Vorwoche kaum zurückgegangen. In der 12. Woche gehören Erdbeeren zu den vier am häufigsten beworbenen Obstarten.  Mehr

Welt | Getreide | Terminkontrakte

Chicago: Weizenkurse unentschlossen

14.03.2019 (AMI) – Der US-Weizenmarkt ist grundsätzlich bärisch gestimmt. Vor allem die schleppenden Exporterwartungen belasten die Notierung. Letztlich konnte aber das Vorwochenniveau wiederhergestellt werden.  Mehr