Aktuelle Marktlage und Analyse

Europa | Getreide | Preise für Getreide in Großbritannien

Vereinigtes Königreich: Getreideumsätze minimal

15.04.2021 (AMI) – Die Verkaufsbereitschaft hat sich mit den rückläufigen Geboten und der herrschenden Kälte, die die Pflanzenentwicklung bremst, deutlich verringert.   Mehr

Deutschland | Tafeltrauben | Preise

Traubenmarkt noch unbeeinflusst von Schiffsstau im Suezkanal

15.04.2021 (AMI) – Die erwartete Angebotslücke bei Trauben aufgrund der Blockade des Suezkanals lässt auf sich warten. Die aufgestauten Ladungen dürften in dieser und der kommenden Woche in Europa ankommen. Dann wird eher mit der gegenteiligen Entwicklung gerechnet.   Mehr

Deutschland | Butter | Nachfrage

Neugeschäfte bei Blockbutter begrenzt

15.04.2021 (AMI) – Die Nachfrage am Blockbuttermarkt verlief Mitte April stetig, allerdings waren die Geschäfte nach wie vor von Kaufzurückhaltung gekennzeichnet. Die Preise tendierten stabil.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Leicht drängendes Angebot am Schlachtschweinemarkt

14.04.2021 (AMI) – Wie schon in den vergangenen Wochen geht das Angebot an Schlachtschweinen nur sehr langsam zurück, nach wie vor wird aus mehreren Regionen von Überhängen berichtet. Zugleich kommt es immer wieder zu Einschränkungen bei den Schlachtmöglichkeiten aufgrund von Corona.   Mehr

Deutschland | Raps | Erzeugerpreise für Raps

Rapspreise bleiben hoch

14.04.2021 (AMI) – Alte Ernte durchgehandelt, kommende schon weit vermarktet – den deutschen Rapsmarkt kennzeichnet knappes bzw. zurückhaltendes Angebot aus der Landwirtschaft, was die Preise auf hohem Niveau hält.   Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Angebot

2021: Abgeschwächtes Wachstum bei steigendem Bedarf

14.04.2021 (AMI) –Für 2021 wird ein schwächeres Wachstum der globalen Milcherzeugung bei gleichzeitig reger Nachfrage erwartet. Dies dürfte die Preise zumindest stabilisieren.   Mehr

Deutschland | Wurzelgemüse | Aktionspreise

Angebotsaktionen wechseln auf deutsche Radieschen

13.04.2021 (AMI) – Aufgrund der Witterungsbedingen startet die Saison deutscher Radieschen im April zunächst noch etwas zögerlich. Dennoch steht in den Angebotsaktionen des Lebensmitteleinzelhandels ein Wechsel an. Haben in den vergangenen Wochen noch Importe aus Italien und den Niederlanden dominiert, werden seit der 15. Woche fast nur noch deutsche Radieschen beworben. Unterscheiden sich die Aktionspreise zum Start der deutschen Saison von denen des Vorjahres?   Mehr