Deutschland | Rinder | Preise

Jungbullenpreise deutlich unter Vorjahr

04.12.2019 (AMI) – Obwohl die Preise für Jungbullen in der 2. Jahreshälfte gestiegen sind, unterschritten sie doch das gesamte Jahr über den Vorjahreswert.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (411 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Dr. Tim Koch
Marktexperte Fleisch- und Geflügelwirtschaft

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Rinder | Marktversorgung

Sinkende Nachfrage nach Rindfleisch erwartet

24.09.2020 (AMI) – In den aktuellen Prognosen für das laufende Jahr und auch für 2021 wird von geringeren Produktionsmengen bei Rindfleisch ausgegangen. Auf der Verbraucherseite dürfte sich der Rindfleischkonsum in Deutschland 2020 ebenfalls rückläufig entwickeln.   Mehr

Europa | Schweine | Erzeugung

Spanien ist der größte Schweineproduzent in der EU

24.09.2020 (AMI) – Im Ranking der Schweineerzeuger in Europa steht Spanien im ersten Halbjahr 2020 auf Platz 1 der Liste. Mit geringem Abstand folgt Deutschland auf Platz 2.   Mehr

Europa | Rinder | Erzeugung

Europaweit sinken die Rinderschlachtungen

24.09.2020 (AMI) – Bereits im vergangenen Jahr wurden in der EU weniger Rinder der Schlachtung zugeführt als noch im Vorjahr. Dieser Trend setzt sich auch in der ersten Hälfte von 2020 fort.  Mehr