Deutschland | Vieh & Fleisch | Nachfrage

Fleischnachfrage fällt weiter

10.05.2017 (AMI) – Die private Nachfrage nach Fleisch geht in Deutschland seit 2011 stetig zurück. Trotz der vergleichsweise niedrigen Preise müssen die Vermarkter auch im laufenden Jahr wieder mit einer sinkenden Fleischnachfrage zurechtkommen.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (446 Zeichen) hier erwerben.   Zum Shop

Beitrag von Brigitte Dieckmann

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Trotz Überhängen stabiler Schlachtschweinepreis

12.08.2020 (AMI) – Die Angebotssituation bei Schlachtschweinen scheint sich langsam zu entspannen. Regional gibt es noch Überhänge. Hitzebedingt pendeln die Gewichte der Tiere zurück. Die VEZG-Preisempfehlung bleibt die sechste Woche in Folge unverändert bei 1,47 EUR/kg SG.   Mehr

Europa | Rinder | Export

EU reduziert die Ausfuhren an Rindern und Rindfleisch

12.08.2020 (AMI) – Im Zeitraum von Januar bis Mai 2020 verringerten sich die Exporte von Rindern und Rindfleisch aus der EU gegenüber dem Vorjahr um fast 10 %.   Mehr

Europa | Schweine | Export

EU erhöht die Exporte von Schweinefleisch deutlich

12.08.2020 (AMI) – Die Ausfuhren von europäischem Schweinefleisch in Drittländer sind in den ersten fünf Monaten dieses Jahres stark gestiegen.   Mehr