Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Stockende Fleischnachfrage belastet Schlachtschweinepreis

19.07.2017 (AMI) – Die erste Jahreshälfte 2017 verlief für viele Schlachtschweinehalter überraschend positiv. Das zumeist knappe Angebot ermöglichte wiederholte Preisanstiege, in den ersten 6 Monaten lag der Durchschnittspreis für Schweine der Handelsklasse E bei 1,67 EUR/kg. Das Vorjahresniveau wurde damit um durchschnittlich 27 Ct/kg übertroffen.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (617 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Dr. Tim Koch
Marktexperte Fleisch- und Geflügelwirtschaft

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Europa | Rinder | Tierbestand

Europäische Rinderbestände sinken weiter

01.10.2020 (AMI) – Wie in den Vorjahren hält der Trend der sinkenden Rinderbestände in Europa an. Allerdings fällt das Minus bei den Viehbestandserhebungen im Sommer 2020 etwas geringer aus.   Mehr

Deutschland | Schweine | Export

Exporte von deutschem Schweinefleisch bislang leicht gesunken

01.10.2020 (AMI) – Im Jahr 2020 sind die Ausfuhren von deutschem Schweinefleisch bislang leicht rückläufig. Die vorliegenden Zahlen von Januar bis Juli zeigen eine Verringerung der Exporte von Schweinefleisch um 2 %.   Mehr

Europa | Schweine | Tierbestand

Schweinebestände in der EU leicht gestiegen

01.10.2020 (AMI) – Nachdem sich im vergangenen Jahr die Schweinebestände in der EU verringert hatten, ist bei den Viehbestandserhebungen im Mai und Juni des aktuellen Jahres eine leichte Erhöhung der Schweinezahlen festzustellen.   Mehr