Deutschland | Schweine | Handel

Angebot an Schlachtschweinen sehr gering

07.09.2022 (AMI) – Der deutsche Schlachtschweinemarkt wird auch weiterhin vom kleinen Schlachtschweineangebot bestimmt, wobei es durchaus deutliche regionale Unterschiede gibt. Teilweise lassen sich die Stückzahlen zügig vermarkten und es wird auch von Impulsen am Fleisch gesprochen.

Andernorts läuft der Markt ausgeglichen und ohne eine nennenswerte Belebung. Insgesamt dominieren aber die Stimmen, die einen Aufschlag des Schlachtschweinepreises melden. Die Preisempfehlung wurde entsprechend angehoben und liegt nun bei 2,10 EUR/kg.

Im Vergleich zu den Vorwochen hat sich der Handel mit Schweinefleisch zumindest leicht belebt. Viele Käufer greifen aktuell lieber auf das, im Vergleich zu Rindfleisch, günstigere Schweinefleisch zurück. Dies macht sich sowohl in der Werbung des Lebensmitteleinzelhandels als auch bei der Gastronomie bemerkbar. Aufgrund der insgesamt kleinen Mengen lässt sich dabei auch so ziemlich alles absetzen. Allerdings neigt sich die Grillsaison ihrem Ende entgegen, weshalb Nacken etwas aggressiver angeboten wird.

Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Beitrag von Dr. Tim Koch
Marktexperte Fleisch- und Geflügelwirtschaft

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Schweine | Lagerbestand

Lagerbestände an Schweinefleisch auf hohem Niveau

22.09.2022 (AMI) – Im Zeitraum von Januar bis Juli 2022 lagen die Einlagerungsmengen an Schweinefleisch in den Gefrierhäusern mit einem Monatsdurchschnitt von 204.000 t deutlich über den vergangenen Jahren.   Mehr

Deutschland | Schweine | Handel

Unveränderter Schlachtschweinepreis

21.09.2022 (AMI) – Die angebotenen Mengen an Schlachtschweinen haben zuletzt leicht zugenommen. Einerseits wachsen die Tiere schneller als im Sommer, andererseits halten die Mäster auch nichts mehr zurück.   Mehr

Deutschland | Schweine | Lagerbestand

Schweinefleischlagerbestand nimmt ab

21.09.2022 (AMI) – Im Juli 2022 entwickelten sich die Lagerbestände an Schweinefleisch in den Gefrier- und Kühlhäusern den zweiten Monat infolge rückläufig. Beim Verband deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen (VDKL) belief sich die eingelagerte Menge auf 189.000 t.   Mehr