Deutschland | Kohlgemüse | Aktionspreise

Discounter kurbeln Nachfrage nach Rosenkohl an

02.11.2018 (AMI) – Nicht nur die herbstliche Witterung, auch die zahlreichen Angebotsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel haben zuletzt den Absatz an Rosenkohl belebt. Wie hoch war nun die Werbeaktivität und wie viel mussten die Verbraucher zahlen?

Die Nachfrage ist gut. Seit der 42. Woche ist der Anteil der Haushalte, die Rosenkohl kaufen, spürbar gestiegen. Im Wesentlichen war diese Entwicklung durch Angebotsaktionen der Discounter gestützt. In der 42. Woche war Rosenkohl bei Lidl mit 1,18 EUR/kg in der Werbung, in der 43. Woche folgte Aldi Nord mit 0,92 EUR/kg. Auch insgesamt war die Zahl der Werbeanstöße in beiden Wochen hoch. Die Mengen für die Aktionen waren sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden verfügbar. Lagen die durchschnittlichen Verbraucherpreise zu Saisonbeginn noch über dem Niveau des Vorjahres, hat sich das inzwischen geändert. Beeinflusst durch die Aktionen lag der durchschnittliche Verbraucherpreis in der 43. Woche bei 1,53 EUR/kg und damit gut 6 % niedriger als zur selben Zeit des Vorjahres.

In der 44. Woche ist die Zahl der Angebotsaktionen gegenüber den Vorwochen zurückgegangen. Rosenkohl ist noch bei 7 Ketten bzw. Regionalgesellschaften in der Werbung. Die Angebotspreise liegen zwischen 1,32 und 1,98 EUR/kg. Auch weiterhin bestehen keine Probleme bei der Warenbeschaffung. Die durchschnittlichen Großhandelsabgabepreise sind von täglichen Schwankungen abgesehen, weitgehend stabil.

Die Hauptsaison von Rosenkohl steht noch bevor, und sie verspricht spannend zu werden. Da ist es wichtig, die Preisentwicklungen im Blick zu behalten. Die AMI bietet Ihnen dafür mit dem Online-Dienst Markt aktuell Gemüse ein wertvolles Werkzeug. Tagesaktuell können Sie die Preise der Versteigerungen im Benelux-Raum oder an den deutschen Großmärkten abrufen. Sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum AMI Expertenwissen und nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten in unserem Shop.

Beitrag von Michael Koch
Marktexperte Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Kakiangebot steigt nur zögerlich

14.10.2021 (AMI) – Kakis werden zwar ab Oktober in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beworben, doch erst im November steuern die orangen Früchte ihrem Werbehöhepunkt entgegen.   Mehr

Europa | Gemüse | Marktprognose

European Packaging Forum: Weniger, anders oder gar nicht?

13.10.2021 (AMI) – Es vergeht kaum eine Woche ohne eine Meldung zu Verpackungen bei frischem Obst und Gemüse. Meist handelt es sich um Ankündigungen verschiedener Akteure der Wertschöpfungskette, in Zukunft weniger oder anderes Verpackungsmaterial zu verwenden.   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Marktversorgung

Salatgurken aus Spanien rücken in den Fokus

07.10.2021 (AMI) – Die Erntemengen von Salatgurken im deutschen Anbau und auch in den Niederlanden und Belgien nehmen nun deutlicher ab. Die spanische Produktion gewinnt an Bedeutung und mit gestiegener Nachfrage steigt auch das Preisniveau.   Mehr