Deutschland | Zitrusfrüchte | Marktversorgung

Orangen rücken nun in den Vordergrund

08.11.2018 (AMI) – Da aus Spanien größere Mengen an Navelina-Orangen für den Export bereitstehen, steigt der Druck auf der Angebotsseite – vor allem bei den kleinen Kalibergrößen. Denn auch die Bestände aus Übersee fallen für den Saisonstand noch hoch aus und Preiszugeständnisse prägen den Verkauf.

Deutlich entspannter gestaltet sich dagegen der Markt für große Kaliber. Deren Anteil fällt auch bei der neuen Ernte aus Europa bisher klein aus. Daher grenzen sich die Preise deutlich von den kleineren Größen ab. Wenngleich die derzeit milden Temperaturen nicht unbedingt für den Konsum von Zitrusfrüchten sprechen, hat sich der Absatz inzwischen mehr belebt. So forcieren die Supermärkte den Verkauf von Orangen. In der 45. Kalenderwoche werben die Ketten des Lebensmitteleinzelhandels laut AMI Aktionspreise im LEH insgesamt 28-mal mit Orangen. Beworben werden die Früchte dabei zwischen 0,74 und 1,99 EUR/kg. Im unteren Preisbereich werden im Schwerpunkt 2- bis 3kg-Netze angeboten, die mit kleineren Früchten bestückt sind.

Behalten Sie mit dem Onlinedienst Markt aktuell Obst den Überblick über die tägliche Entwicklung der Großhandelsabgabepreise bei Zitrusfrüchten und anderen Obstarten. Sie sind noch kein Kunde? Sichern Sie sich hier Ihren persönlichen Zugang zu unseren Marktinformationen.

Beitrag von Gabriele Held
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Kakiangebot steigt nur zögerlich

14.10.2021 (AMI) – Kakis werden zwar ab Oktober in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beworben, doch erst im November steuern die orangen Früchte ihrem Werbehöhepunkt entgegen.   Mehr

Europa | Gemüse | Marktprognose

European Packaging Forum: Weniger, anders oder gar nicht?

13.10.2021 (AMI) – Es vergeht kaum eine Woche ohne eine Meldung zu Verpackungen bei frischem Obst und Gemüse. Meist handelt es sich um Ankündigungen verschiedener Akteure der Wertschöpfungskette, in Zukunft weniger oder anderes Verpackungsmaterial zu verwenden.   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Marktversorgung

Salatgurken aus Spanien rücken in den Fokus

07.10.2021 (AMI) – Die Erntemengen von Salatgurken im deutschen Anbau und auch in den Niederlanden und Belgien nehmen nun deutlicher ab. Die spanische Produktion gewinnt an Bedeutung und mit gestiegener Nachfrage steigt auch das Preisniveau.   Mehr