Deutschland | Blattgemüse | Preise

Höhere Preise für Chicoree dämpfen die Nachfrage

29.11.2018 (AMI) – Die durchschnittlichen Abgabepreise für Chicoree an den deutschen Großmärkten liegen in der 48. Woche unabhängig von der Herkunft weiterhin auf unverändert hohem Niveau. Für Chicoree aus den Niederlanden und aus Deutschland haben die Preise im Vergleich zur 47. Woche tendenziell eher noch leicht angezogen. An den Versteigerungen in den Niederlanden deutet sich allerdings eine Trendwende an. Dort haben die Preise Mitte der 48. Woche um fast 37 % im Vergleich zur Vorwoche nachgegeben.

Durch die hohen Preise auf den vorgelagerten Handelsstufen ist Chicoree auch für die privaten Verbraucher weiterhin deutlich teurer als im Vorjahr. In der 47. Woche mussten die Verbraucher durchschnittlich 3,00 EUR/kg bezahlen und damit gut 7 % mehr als zur selben Zeit des Vorjahres. Entsprechend hat sich die Nachfrage abgeschwächt. Der Anteil der Haushalte, die Chicoree kaufen, liegt inzwischen knapp 22 % unter dem Niveau des Vorjahres. In den Angebotsaktionen des LEH ist Chicoree in der 48. Woche recht weit gestreut, da fast alle Vertriebsregionen der Rewe mit Chicoree in der Werbung sind. Insgesamt ist er bei 8 Ketten bzw. Regionalgesellschaften in der Werbung. Die Aktionspreise liegen zwischen 2,54 und 3,58 EUR/kg.

Wie geht es am Chicoreemarkt weiter? Bleiben Sie mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse stets über die neuesten Angebots-, Nachfrage-, und Preisentwicklungen bei Chicoree und anderen Blattgemüsen informiert. Nutzen Sie unsere Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich Ihren persönlichen Zugang zum AMI-Expertenwissen.

Beitrag von Michael Koch
Marktexperte Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Blattgemüse | Angebot

Bei Rucola noch einmal aus dem Vollen schöpfen

21.10.2021 (AMI) – Kurz vor dem Ernteende mit Rucola aus deutschem Anbau ist die Warenverfügbarkeit hoch. Preisgünstige Werbeaktionen kurbeln die Nachfrage an. Erst im Übergang auf den November wird das deutsche Angebot spürbar zurückgehen.   Mehr

Deutschland | Zwiebelgemüse | Aktionspreise

Weniger Zwiebeln in den Herbstaktionen beworben

19.10.2021 (AMI) – In den zurückliegenden Wochen liefen die traditionellen Herbst- und Einlagerungsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel. Im Rahmen dieser Aktionen werden auch Zwiebeln verstärkt beworben. Allerdings blieb die Zahl der Angebotsaktionen für deutsche Speisezwiebeln in diesem Jahr hinter der des Vorjahres zurück. Gab es unterschiedliche Entwicklungen bei den Packungsgrößen?   Mehr

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Kakiangebot steigt nur zögerlich

14.10.2021 (AMI) – Kakis werden zwar ab Oktober in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beworben, doch erst im November steuern die orangen Früchte ihrem Werbehöhepunkt entgegen.   Mehr