Deutschland | Zwiebelgemüse | Angebot

Noch dominieren Importe bei Bundzwiebeln

28.02.2019 (AMI) – Aktuell setzt sich das Angebot an Bundzwiebeln noch aus den Zufuhren aus Ägypten und Italien zusammen. Insbesondere aus Ägypten waren zuletzt noch einmal umfangreiche Mengen angekommen, mit dem Ziel, diese vor dem Einsetzen der deutschen Ware zu vermarkten.

Ab der 10. Woche sind erste Mengen an deutschen Bundzwiebeln aus dem Überwinterungsanbau zu erwarten. Damit werden die Absatzmöglichkeiten für die Importe enger. Im Vergleich mit der Vorwoche haben die durchschnittlichen Großhandelsabgabepreise für ägyptische Bundzwiebeln leicht angezogen, während die Preise für die Zufuhren aus Italien leicht nachgegeben haben. Im Schwerpunkt werden beide Herkünfte Mitte der 9. Woche an den Großmärkten um 0,53 EUR/Bund verkauft. Nachdem Bundzwiebeln in den zurückliegenden Wochen recht umfangreich in den Angebotsaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) vertreten waren, ist für die 9. Woche lediglich eine Angebotsaktion mit Bundzwiebeln aus Italien/Ägypten zum Preis von 0,59 EUR/Bund zu verzeichnen. Deutsche Bundzwiebeln waren in den vergangenen beiden Jahren erstmals in der 11./12. Woche in den Werbezetteln vertreten.

Wie entwickelt sich der Markt für Bundzwiebeln weiter? Neben den aktuellen Preismeldungen der Großmärkte können Sie in unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse regelmäßig einen Blick auf die Verbraucherpreise von Bundzwiebeln und anderen Frühlingsgemüsen werfen. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen der AMI.

Beitrag von Michael Koch

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Beerenobst | Marktversorgung

Angebot an Brombeeren zwischenzeitlich knapp

15.08.2019 (AMI) – Die Marktversorgung mit Brombeeren fiel aufgrund gewisser Erntelücken und einer starken Nachfrage in den vergangenen beiden Wochen äußerst begrenzt aus. Dies hat an den freien Märkten zu einem deutlichen Preisanstieg geführt. Im Übergang auf die späten Sorten wird das Angebot wieder etwas zunehmen.   Mehr

Europa | Zwiebelgemüse | Marktversorgung

Saisonbeginn für deutsche Sommerzwiebeln

14.08.2019 (AMI) – Nachdem die Vermarktung der Wintersaat- und Steckzwiebeln Mitte August weitgehend abgeschlossen ist, sind nun erste Sommersaatzwiebeln im Handel verfügbar. Aufgrund der hohen Preise aus der Lager- und auch aus der Importsaison startete die Vermarktung der ersten deutschen Zwiebeln auf einem deutlich höheren Preisniveau als in den Vorjahren.   Mehr

Deutschland | Tafeltrauben | Angebot

Werbestarke Wochen mit Tafeltrauben

09.08.2019 (AMI) – Zahlreiche Werbeaktionen im Lebensmitteleinzelhandel sollen den Verkauf von Tafeltrauben ankurbeln. So sollen die steigenden Zufuhren zügig im Markt untergebracht werden. Im Schwerpunkt werden spanische und italienische Trauben angeboten.  Mehr