Deutschland | Obst | Haushaltsnachfrage

Wie entwickelt sich der Markt für Obst und Gemüse?

28.02.2019 AMI – Neue Essgewohnheiten, Geschmack, Lifestyle, Umweltbewusstsein oder Gesundheit – viele Faktoren beeinflussen den Markt für Obst und Gemüse und führen zu einem ständigen Wandel. Das Marktseminar von AMI und DFHV am 6. März bietet ausführliche Informationen zu den aktuellen Entwicklungen.

Jahrelang führten Äpfel die Hitliste der meistgekauften Obstarten an. Zwar geben die Deutschen noch immer das meiste Geld für Äpfel aus, gemessen an der Einkaufsmenge aber haben seit dem zurückliegenden Jahr Bananen die Spitzenposition übernommen. Grund ist die extrem kleine Apfelernte in der Saison 2017/18. Schon in diesem Jahr kann sich der Trend aber wieder umkehren. Dazu beeinflussen zahlreiche Werbeaktionen insbesondere im Discountbereich die Preise. Gleichzeitig nimmt der Anteil höherpreisiger Clubsorten zu. Hält das Ausgabenwachstum also weiter an, oder dominiert die Entwicklung bei ALDI, LIDL, Penny und Co.?

Warum steigen die Ausgaben für Bananen trotz des zunehmenden Marktes für Bio- und Fairtrade nicht stärker? Spielt der Bio-Trend auch bei anderen Produkten eine größere Rolle? Oder sind für den Konsumenten Trendprodukte wie vorgereifte Avocados und Mangos wichtiger? Haben Plattpfirsiche in der Käufergunst nach dem bemerkenswerten Aufstieg jetzt den Zenit erreicht?

In den zurückliegenden Jahren hat sich Beerenobst, allen voran Heidelbeeren, zum absoluten Superfood entwickelt, lässt sich daraus eine Perspektive für die nächsten Jahre ableiten?

Antworten auf diese Fragen sowie Informationen zu den aktuellen Entwicklungen bekommen Sie von den AMI-Marktexperten im Rahmen des Markt Seminars „Der Obst- und Gemüsemarkt im Überblick – Strukturen und Trends“. Diskutieren Sie mit und melden Sie sich jetzt zum Markt Seminar Obst und Gemüse am 6. März 2019 an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Beitrag von Ursula Schockemöhle
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Obst | Aktionspreise

Himbeeren springen bei den Angebotsaktionen in die Top-10

02.02.2023 (AMI) – Im Zeitraum von 08. bis 10. Februar trifft sich die Obst- und Gemüsebranche auf der Fruit Logistica in Berlin. Auch die AMI-Marktexperten sind vor Ort und an allen drei Messetagen mit einem Stand in Halle 20 (A-10) präsent. Besuchen Sie uns, und diskutieren Sie mit uns aktuelle Entwicklungen und Trends auf den Märkten für Obst und Gemüse. Zum Beispiel, ob sich die gestiegenen Produktionskosten 2022 bereits auf die Angebotsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel ausgewirkt haben.   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Großhandel

Geringe Paprika-Verfügbarkeit lässt Großmarktpreise steigen

02.02.2023 (AMI) – Die witterungsbedingte Knappheit an Gemüse trifft auch den Paprikamarkt. Die Preise für die primär spanische und marokkanische Ware im deutschen Großhandel bewegen sich auf hohem Niveau.   Mehr

Europa | Fruchtgemüse | Angebot

Knappes Salatgurkenangebot hält an

26.01.2023 (AMI) – In den spanischen Hauptanbaugebieten stehen geringere Mengen an Salatgurken für den Export bereit. Die Preise an den spanischen Erzeugermärkten schwankten in den ersten Wochen des Jahres stark. Inzwischen scheint eine Linie, auf festem Niveau, gefunden zu sein.   Mehr