Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Deutsche Salatgurken gewinnen an Bedeutung

07.03.2019 (AMI) – Bei Salatgurken vollzieht sich der Übergang von dem südeuropäischen Angebot auf die Produktion in Nordwesteuropa. Auch in Deutschland hat die Ernte verstärkt eingesetzt. Allerdings treffen diese steigenden Mengen auf einen noch gut mit spanischer Ware versorgten Markt.

In Aktionen der Supermarktketten werden derzeit 2 bis 3 Herkünfte beworben, dies deutet klar auf den Wechsel der Anbauregionen hin. Im Schwerpunkt bezahlt der Endverbraucher für Aktionsware zwischen 0,45 und 0,59 EUR/St. Damit hat der Verdrängungswettbewerb eingesetzt, denn mit dem steigenden mitteleuropäischen Angebot wird es zunehmend schwerer, das spanische Angebot zu platzieren. Dieses ist jedoch an den Märkten noch reichlich verfügbar. In dieser Übergangsphase ist oft der Preis bestimmend für den Lieferzuschlag.

Die Preise an den Großmärkten bewegen sich für spanische und niederländische Gurken in der ersten Märzwoche etwa auf Vorjahresniveau. Bisher grenzt sich das inländische Angebot in preislicher Hinsicht noch von den Importen ab.

Behalten Sie die aktuellen Preisentwicklungen bei Salatgurken und anderen Fruchtgemüsen mit dem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse täglich im Blick. Neben den Preismeldungen der deutschen Großmärkte und Erzeugermärkte verschafft Ihnen die wöchentliche Marktkommentierung am Mittwoch einen umfassenden Überblick. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum AMI Expertenwissen.


Beitrag von Gabriele Held
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Blattgemüse | Angebot

Feldsalat wieder reichlicher verfügbar

04.03.2021 (AMI) – Nachdem sich das Angebot an Feldsalat in der Frostperiode spürbar verknappt hatte, stehen nun wieder größere Flächen zur Ernte an. Vor allem aus Frankreich gelangt mehr Feldsalat nach Deutschland. Rückläufige Preise und ein steigendes Kaufinteresse der Verbraucher sind die Folge. Damit ist die Saison für diesen typischen Wintersalat noch nicht beendet.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Aktionspreise

Der erste Lockdown drückt die Zahl der Werbeanstöße für Gemüse

03.03.2021 (AMI) – Das Jahr 2020 hatte eine Woche mehr als andere Jahre. Dennoch ist die Zahl der Werbeanstöße für frisches Gemüse nicht weiter gestiegen. Die Corona-Pandemie hat auch in den Werbezetteln ihre Spuren hinterlassen. Vor allem die Osterwoche war betroffen. Andere Feiertage waren, wie in den Vorjahren, Werbeschwerpunkte. Welche Gemüsearten standen besonders im Fokus?   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Bei Zucchini nun aus dem Vollen schöpfen

25.02.2021 (AMI) – In den Anbaugebieten des Mittelmeerraumes liegen die Erntemengen bei Zucchini auf hohem Niveau. Die Verbraucher in Deutschland greifen bei frühlingshafter Witterung und konsumgünstigen Preisen verstärkt zu diesem Fruchtgemüse. Für den Einzelhandel sind Zucchini gerade jetzt ein beliebter Werbeartikel.   Mehr