Deutschland | Obst | Nachfrage

Spanische Wassermelonen werden rege aufgenommen

07.05.2020 (AMI) – Mit steigender Präsenz in den Supermarktketten, im Fachhandel und auf den Wochenmärkten greift der Verbraucher stärker zu Wassermelonen. Die vorläufige Käuferreichweite hat sich in der zurückliegenden Woche mehr als verdoppelt.

Ein durchaus üblicher Verlauf zum Saisonauftakt, allerdings hat das sommerliche Wetter diese Entwicklung forciert. So lassen sich die in Spanien greifbaren Mengen aktuell ohne Probleme platzieren. Aktionen in den Supermarktketten bringen zudem Kaufimpulse. In dieser Woche wirbt der Handel 13-mal mit der wasserhaltigen Frucht. Die Endverkaufspreise in den Werbeaktionen liegen zwischen 1,11 und 1,49 EUR/kg. Miniwassermelonen gewinnen zunehmend an Bedeutung und werden für 2,99 EUR/St. an den Endkunden abgegeben.


Damit fließen die Mengen in den frühen Gebieten Spaniens flotter ab als erwartet. Die Preise an den spanischen Vermarktungseinrichtungen haben sich leicht befestigt. Für Miniwassermelonen stehen festere Forderungen von bis zu 15 EUR/100 kg im Raum.


Lassen sich diese Forderungen auf dem deutschen Markt durchsetzen? Behalten Sie mit dem Onlinedienst Markt aktuell Obst den Überblick über die weitere Marktentwicklung und verfolgen Sie täglich die Großhandelsabgabepreise bei Melonen und anderen Obstarten. Sie sind noch kein Kunde? Sichern Sie sich hier Ihren persönlichen Zugang zu unseren Marktinformationen.


Beitrag von Gabriele Held
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Blattgemüse | Angebot

Feldsalat wieder reichlicher verfügbar

04.03.2021 (AMI) – Nachdem sich das Angebot an Feldsalat in der Frostperiode spürbar verknappt hatte, stehen nun wieder größere Flächen zur Ernte an. Vor allem aus Frankreich gelangt mehr Feldsalat nach Deutschland. Rückläufige Preise und ein steigendes Kaufinteresse der Verbraucher sind die Folge. Damit ist die Saison für diesen typischen Wintersalat noch nicht beendet.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Aktionspreise

Der erste Lockdown drückt die Zahl der Werbeanstöße für Gemüse

03.03.2021 (AMI) – Das Jahr 2020 hatte eine Woche mehr als andere Jahre. Dennoch ist die Zahl der Werbeanstöße für frisches Gemüse nicht weiter gestiegen. Die Corona-Pandemie hat auch in den Werbezetteln ihre Spuren hinterlassen. Vor allem die Osterwoche war betroffen. Andere Feiertage waren, wie in den Vorjahren, Werbeschwerpunkte. Welche Gemüsearten standen besonders im Fokus?   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Bei Zucchini nun aus dem Vollen schöpfen

25.02.2021 (AMI) – In den Anbaugebieten des Mittelmeerraumes liegen die Erntemengen bei Zucchini auf hohem Niveau. Die Verbraucher in Deutschland greifen bei frühlingshafter Witterung und konsumgünstigen Preisen verstärkt zu diesem Fruchtgemüse. Für den Einzelhandel sind Zucchini gerade jetzt ein beliebter Werbeartikel.   Mehr