Deutschland | Stängelgemüse | Aktionspreise

Aktionspreise für weißen Spargel zu Pfingsten etwas höher als im Vorjahr

26.05.2020 (AMI) – Pfingsten ist in der Regel der letzte große Feiertag der deutschen Spargelsaison. Die Erwartungen an dieses verlängerte Wochenende sind entsprechend hoch, auch wenn sie in den vergangenen Jahren nicht immer erfüllt wurden. Verbraucher, die einen Kurzurlaub antreten, kaufen in der Regel keinen Spargel. Doch wie verhalten sich die Verbraucher in diesem Jahr, zu Corona-Zeiten?

In den zurückliegenden Wochen war der Anteil der Haushalte, die Spargel kaufen, höher als im Vorjahr. Eine Folge der Verlagerung von Mahlzeiten aus dem Außer-Haus-Bereich ins private Umfeld. Angebotsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) haben zudem dazu geführt, dass der anfängliche Preisabstand zum Vorjahr in den vergangenen Wochen deutlich kleiner geworden ist. In der 21. Woche mussten die privaten Verbraucher in Deutschland erstmals in dieser Saison weniger für weißen Spargel bezahle als zur selben Zeit des Vorjahres. Das ist die Situation vor dem Pfingstwochenende.

In der aktuellen Woche, und auf das Pfingstgeschäft ausgerichtet, laufen erneut zahlreiche Angebotsaktionen. Teilweise mit niedrigen Preisen, die der aktuellen Situation nicht angemessen erscheinen. Wie schon in den Vorjahren wurden die Preise teilweise mit langer Vorlaufzeit vereinbart, so dass nun nicht mehr kurzfristig auf die aktuelle Entwicklung reagiert werden konnte. Während die Zahl der Werbeanstöße für deutschen Spargel genauso hoch ist wie im Vorjahr, liegen die Aktionspreise auf einem etwa höheren Niveau.

Zahl der Werbeanstöße auf fast auf Vorjahresniveau

In der 22. Woche, das ist die Woche, die in das lange Pfingstwochenende mündet, ist deutscher Spargel insgesamt 35-mal in den Werbezetteln des LEH vertreten. Damit ist die Zahl der Werbeanstöße nur geringfügig niedriger als in der Vergleichswoche (KW 23) des Vorjahres. Das zeigt eine Analyse auf Basis von AMI Aktionspreise im LEH. Unterschiede zeigen sich jedoch bei der Zusammensetzung der Aktionen und bei den Preisen.

Die Zahl der Werbeanstöße für weißen Spargel aus konventioneller Produktion ist um 30 % höher als im Vorjahr, dafür wird weniger weiß/violetter Spargel beworben. Der durchschnittliche Aktionspreis für weißen Spargel liegt mit 6,88 EUR/kg knapp 1 % über dem Vergleichswert des Vorjahres. Einen größeren Unterschied gibt es beim niedrigsten Aktionspreis. Dieser liegt aktuell mit 5,32 EUR/kg rund 33 % höher als im Vorjahr. Weiß/violette Sortierungen werden dagegen zu niedrigeren Preisen als im Vorjahr beworben. Allerdings ist ein Teil dieser Aktionen zeitlich begrenzt.

Mit AMI Aktionspreise im LEH haben Sie die Möglichkeit, die Werbeaktivitäten des LEH weiter im Blick zu behalten. Nicht nur für Spargel, sondern für das gesamte Obst- und Gemüsesortiment. Bereits dienstags ab 13 Uhr stehen die Angaben zu den Angebotsaktionen von rund 50 Ketten und deren Regionalgesellschaften zur Verfügung. Über den Aktionspreis hinaus umfassen die Daten Angaben zu Herkünften, Verpackungen und Produktspezifikationen. Einen früheren Indikator für mögliche Entwicklungen auf der Verbraucherebene gibt es nicht. sichern Sie sich Ihren Zugang zu AMI Aktionspreise im LEH. Egal, ob eine Übersicht über die gesamten Angebotsaktionen einer Woche, oder eine Analyse für ein einzelnes Produkt oder eine Produktgruppe, die AMI Marktexperten erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

AMI live – Ausblick Spargel

Am Donnerstag, 28. Mai, um 14 Uhr wird Ihnen der AMI Marktexperte Michael Koch in Form eines Webinars einen Zwischenstand zur Spargelsaison 2020 präsentieren und gibt Ihnen einen Ausblick auf die noch kommenden Vermarktungstage nach Pfingsten. Unter www.ami-akademie.de/events/gartenbau können Sie sich als AMI-Kunde kostenfrei anmelden.

Beitrag von Michael Koch

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Steinobst | Angebot

Süßkirschenimporte wachsen stärker als Inlandsernte

02.07.2020 (AMI) – Seit Jahren wächst das Angebot an Süßkirschen auf dem deutschen Markt. Dabei steigen die Importe besonders stark.  Mehr

Deutschland | Beerenobst | Ernte

Himbeeren aus Deutschland bestimmen das Sortiment

02.07.2020 (AMI) – Die Umstellung auf Ware aus Deutschland ist soweit abgeschlossen. Bedingt durch das zunächst kleinere Angebot stiegen die Preise und die Nachfrage zeigte sich etwas rückläufig.  Mehr

Welt | Beerenobst | Strukturdaten

Beeren – Steigender Frischkonsum treibt Wachstum an

01.07.2020 (AMI) – Beeren boomen – ungebremst wird auf jedem Kontinent in deren Anbau investiert. Kein Wunder, dass Produktion, Handel wie auch Verbrauch in vielen Ländern starke Wachstumsraten vorweisen können. Die einst im Sortiment vorherrschenden Erdbeeren bekommen immer stärkere Konkurrenz – gerade durch Himbeeren und Heidelbeeren.  Mehr