Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Kürbisse kündigen den Herbst an

17.08.2017 (AMI) – Mitte August ist das Angebot an Kürbissen gestiegen. Noch ist die Nachfrage verhalten, doch das dürfte sich mit den größer angelegten Werbeaktionen im Lebensmitteleinzelhandel zum Monatswechsel September ändern. Dann wird das Herbstgemüse auch stärker in den Fokus der Verbraucher rücken.

Zuletzt haben die durchschnittlichen Großhandelsabgabepreise für Hokkaido-Kürbisse weiter nachgegeben, und folgen damit fast genau der Vorjahreslinie. Ausschlaggebend dafür sind die steigenden Erntemengen. Zum Teil wurden größere Mengen geerntet und vermarktet, um die jetzt noch vergleichsweise hohen Preise mitzunehmen, bevor sie in den kommenden Wochen weiter nachgeben. Zum Teil ist das Laub der Kürbispflanzen aber auch schon komplett zusammengebrochen, so dass die Kürbisse vom Feld geholt werden, um sie nicht länger der wechselhaften Witterung auszusetzen. Die Bandbreite an Qualitäten und Stadien der Ausreifung ist aktuell sehr groß.

Die Nachfrage an den Großmärkten ist zwar stetig, aber noch auf vergleichsweise niedrigem Niveau. In den Ketten des LEH sind Kürbisse zwar schon fast durchweg gelistet, größere Aktionen sind aber erst für die 35./36. Woche geplant. Andere Kürbisse außer Hokkaido-Kürbisse sind derzeit auch an den Großmärkten noch kaum präsent. Regional gab es bereits erste Halloween-Kürbisse, und Spaghetti-Kürbisse sind im Übergang auf die 34. Woche angekündigt. Muscat-Kürbisse stammen noch ausschließlich aus Importen. Hier erfolgt aktuell der Wechsel von spanischer auf französische Ware.

Mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse behalten Sie den Überblick über die aktuelle Preisentwicklung bei Kürbissen und anderen Fruchtgemüsen. Zudem sind Kürbisse auch Bestandteil ausführlicher Analysen in der Markt Woche Obst & Gemüse. Nutzen Sie unsere Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich Ihren persönlichen Zugang zum Expertenwissen der AMI.

Beitrag von Michael Koch
Marktexperte Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Kernobst | Ernte

Weniger EU-Äpfel, mehr Birnen

06.08.2020 (AMI) – Frühjahrsfröste und alternierende Erträge drücken die EU-Apfelernte auf unterdurchschnittliche 10,7 Mio. t. Sind die damit verbundenen höheren Preiserwartungen in „Corona-Zeiten“ durchsetzbar und wie präsentiert sich der deutsche Markt?  Mehr

Deutschland | Obst | Preise

Hitzewelle begünstigt Absatz von Wassermelonen

06.08.2020 (AMI) – Der Schaukelsommer scheint vorerst eine Pause einzulegen und auf Hochsommer umzuschalten. Die Nachfrage nach Wassermelonen hat sich mit der hochsommerlichen Witterung belebt.   Mehr

Deutschland | Beerenobst | Marktversorgung

Heidelbeerpreise deutlich über Vorjahresniveau

04.08.2020 (AMI) – Die erste Hälfte der Heidelbeersaison in Deutschland ist bereits vergangen. Bei meist guter Nachfrage zu einem höheren Preisniveau als in den Vorjahren ist ein Teil der Produzenten zufrieden. Ein anderer Teil wird die teils deutlich geringeren Erträge, vor allem durch Frostschäden, nicht kompensieren können.   Mehr