Deutschland | Zitrusfrüchte | Angebot

Hoher Bedarf an kleinen Zitrusfrüchten gut gedeckt

30.11.2017 (AMI) – Die saisonüblich starke Nachfrage nach kleinen Zitrusfrüchten wird in diesem Jahr durch hohe Angebotsmengen aus Spanien gut bedient. Umfangreiche Werbeaktionen im Einzelhandel sorgen für konsumgünstige Preise für die Verbraucher.

In Spanien läuft die Ernte in allen Anbaugebieten auf Hochtouren. Für die kommenden 14 Tage rechnen die Importeure mit einer weiterhin hohen Angebotsverfügbarkeit. Dann dürften die ersten frühen Gebiete mit der Hauptsorte Clemenules bereits enden. Die Hauptmengen verlagern sich dann weiter gen Norden. In dem Zuge könnten sich auch die Preise aus dem Tal befreien.

Aktuell werden in alle Richtungen kleine Agrumen, auch zu günstigen Konditionen, angeboten. Laut AMI Werbedatenbank laufen in der aktuellen Woche 47 Aktionen mit den kleinen Früchten. Die Verkaufspreise starten ab 0,79 EUR/kg. Im Rahmen der Sonderverkäufe nimmt der Anteil an Minikisten mit 2,3 kg, wie auch Gebinde zu 1,5 kg zu. Für die kommende Woche sind weitere Aktionen geplant. Im Zuge der Werbungen belebt sich die Nachfrage. Mit der angekündigt winterlicheren Witterung rechnen die Vermarkter, vor allem Richtung Supermarktketten mit einem weiteren Nachfrageschub.

Wie werden sich die Nachfrage und die Preise weiterentwickeln? Behalten Sie mit dem Onlinedienst Markt aktuell Obst den Überblick über die tägliche Entwicklung der Großhandelsabgabepreise und der Nachfragetendenzen bei Zitrusfrüchten und anderen Obstarten. Sichern Sie sich hier Ihren persönlichen Zugang zu unseren Marktinformationen.


Beitrag von Gabriele Held

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Beerenobst | Angebot

Erdbeermarkt bleibt knapp versorgt

04.06.2020 (AMI) – Nach dem wochenlangen schwach versorgten Markt machen sich nun die Auswirkungen der Fröste Anfang Mai bemerkbar, sodass Erdbeeren aus deutschem Anbau nach wir vor begrenzt verfügbar sind.  Mehr

Deutschland | Wurzelgemüse | Ernte

Ernte an Bundmöhren nimmt langsam Fahrt auf

28.05.2020 (AMI) – Die ersten Bundmöhren aus deutschem Anbau trafen in diesem Jahr auf einen von der Importware nur noch knapp versorgten Markt. Doch auch die verfügbaren Mengen aus dem frühen Anbau im Südwesten Deutschlands steigen nur langsam an, die Preise sind fest.   Mehr

Deutschland | Steinobst | Marktprognose

Große Angebotslücke bei Aprikosen, Pfirsichen und Nektarinen

28.05.2020 (AMI) – Milde Temperaturen während des Winters, Hagelstürme, Frost und heftige Regenfälle machen der Steinobstproduktion im nördlichen Mittelmeerraum in diesem Jahr schwer zu schaffen. Es wird mit der kleinsten Erntemenge seit 2003 gerechnet.  Mehr