Europa | Fruchtgemüse | Marktversorgung

Steigendes Angebot an Salatgurken aus dem Beneluxraum

23.02.2017 (AMI) – Das Angebot an Salatgurken in Mitteleuropa nimmt allmählich zu. Seit dem Wochenstart steigen die Discounter großflächig mit niederländischer Ware ein, und für die Bestückung werden große Mengen gebunden.

Für die 8. Kalenderwoche deutet sich mit den steigenden Mengen ein schwächerer Preistrend ab. Spanische Ware findet mit der Umstellung auf Ware aus dem Beneluxraum weniger Anklang und sucht vor allem über das klassische Großmarktgeschäft Absatzwege. Allerdings wird die Luft auch hier dünner. Denn neben der Ware aus dem Beneluxraum spielen hier durchaus französische und auch erste inländische Gurken eine Rolle. In den süddeutschen Anbaugebieten stehen seit Mitte Februar erste Mengen zur Vermarktung bereit. Aus den norddeutschen Anbaustrukturen werden ab der 9. Kalenderwoche stetige Mengen erwartet.

Mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse haben Sie ein Werkzeug an der Hand, um die aktuellen Entwicklungen am Markt für Salatgurken zu verfolgen. Mit Ihren persönlichen Zugangsdaten haben Sie zudem Zugriff auf die Großhandelsabgabepreise von mehr als 40 weiteren Gemüsearten. Sichern Sie sich Ihren Zugang zum Expertenwissen der AMI und nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop .

Beitrag von Gabriele Held
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Obst | Preise

Wie teuer wird der Nikolausstiefel?

06.12.2021 (AMI) – „Lasst uns froh und munter sein“, dieser Kinderliedklassiker zum Nikolaustag wird in diesen Tagen in vielen Familien angestimmt. Um den Kleinen zu diesem Highlight der Adventszeit eine Freude zu bereiten, liefen die Vorkehrungen zuletzt auf Hochtouren. Auch der Lebensmitteleinzelhandel rührte zum Nikolausgeschäft die Werbetrommel und versuchte die Kundschaft nicht nur mit attraktiven Preisen für Schokoladennikoläuse, sondern auch für Äpfel, Orangen, kleine Zitrusfrüchte oder Nüsse ins Geschäft zu locken. Wie haben sich deren Preise gegenüber Vorjahr entwickelt?   Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Nachfrage

Saisonüblicher Nachfrageanstieg nach Rosenkohl bleibt aus

02.12.2021 (AMI) – Die Nachfrage nach Rosenkohl ist für den Saisonstand zu ruhig. Das betrifft das Großmarktgeschäft mit den Abnehmern aus dem Fachhandel und der Gastronomie, aber auch im Kettengeschäft blieb die Nachfrage der privaten Verbraucher in der vergangenen 47. Woche verhalten.   Mehr

Deutschland | Blattgemüse | Marktversorgung

Reichliches Angebot an Feldsalat

25.11.2021 (AMI) – Bei Feldsalat kann aktuell aus dem Vollen geschöpft werden. Neben deutscher Ware drängt auch Importware auf den Markt. Ein deutlicher Werbeanstieg in der aktuellen Woche dürfte den Absatz steigern.   Mehr