Deutschland | Fruchtgemüse | Angebot

Steigendes Angebot an Zucchini lässt Preise sinken

22.02.2018 (AMI) – Die kühle Witterung in den Produktionsgebieten Spaniens und Marokkos haben in den vergangenen Wochen zu einer knapperen Marktversorgung bei Zucchini geführt. Auch die Verbraucher bekamen dies in Form von Preissteigerungen zu spüren. Nun deutet sich eine Entspannung an.

Inzwischen haben sich die Wachstumsbedingungen im Ursprung wieder verbessert, so dass auch die Erntemengen steigen. An den Vermarktungseinrichtungen in Spanien gaben die Preise bereits in der 7. Woche nach. Nun setzt sich diese Tendenz auch an den deutschen Großmärkten fort. Damit dürften sich auch die Preise in den Ketten des Lebensmitteleinzelhandels in der kommenden, spätestens aber in der 10. Woche wieder verbraucherfreundlicher entwickeln. Die Verbraucher in Deutschland gaben in der 7. Woche durchschnittlich 2,00 EUR/kg für Zucchini aus und damit 15 Cent mehr als in der 6. Woche, wie der Blick auf den AMI Verbraucherpreisspiegel zeigt. Ein Jahr zuvor erreichten die Preise aufgrund der außergewöhnlichen Kältewelle in Südeuropa zwischenzeitlich ein Rekordniveau.

Behalten Sie die Preisentwicklung für Zucchini und anderes Fruchtgemüse mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse im Blick. Sie sind noch kein Kunde? Sichern Sie sich hier Ihren persönlichen Zugang zum Expertenwissen der AMI.

Beitrag von Gabriele Held
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Kernobst | Ernte

Weniger EU-Äpfel, mehr Birnen

06.08.2020 (AMI) – Frühjahrsfröste und alternierende Erträge drücken die EU-Apfelernte auf unterdurchschnittliche 10,7 Mio. t. Sind die damit verbundenen höheren Preiserwartungen in „Corona-Zeiten“ durchsetzbar und wie präsentiert sich der deutsche Markt?  Mehr

Deutschland | Obst | Preise

Hitzewelle begünstigt Absatz von Wassermelonen

06.08.2020 (AMI) – Der Schaukelsommer scheint vorerst eine Pause einzulegen und auf Hochsommer umzuschalten. Die Nachfrage nach Wassermelonen hat sich mit der hochsommerlichen Witterung belebt.   Mehr

Deutschland | Beerenobst | Marktversorgung

Heidelbeerpreise deutlich über Vorjahresniveau

04.08.2020 (AMI) – Die erste Hälfte der Heidelbeersaison in Deutschland ist bereits vergangen. Bei meist guter Nachfrage zu einem höheren Preisniveau als in den Vorjahren ist ein Teil der Produzenten zufrieden. Ein anderer Teil wird die teils deutlich geringeren Erträge, vor allem durch Frostschäden, nicht kompensieren können.   Mehr