Welt | Getreide | Außenhandel

EU dürfte zurückfallen

17.11.2020 (AMI) – Im laufenden Wirtschaftsjahr wird doch nicht so wenig Weizen global gehandelt wie anfänglich prognostiziert. Das USDA erhöhte seine Prognose auf 190,46 Mio. t.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (612 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Wienke von Schenck
Marktexpertin Pflanzenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Ölsaaten | Außenhandel

Mehr Rohstoff eingeführt

08.03.2021 (AMI) – Die deutschen Einfuhren von Ölsaaten und -schroten in der ersten Wirtschaftsjahreshälfte 2020/21 lagen bei 7,75 Mio. t und damit 7,5 % über Vorjahresvolumen.   Mehr

Welt | Getreide | Verbrauch

Pandemie drosselt weiterhin industriellen Getreideverbrauch

08.03.2021 (AMI) – Die aktuelle Prognose des Internationalen Getreiderates IGC für den weltweiten industriellen Einsatz von Getreide 2020/21 wurde gegenüber der vorangegangenen Aktualisierung im November 2020 um 5 auf 358 Mio. t gesenkt.   Mehr

Welt | Getreide | Ernte

IGC: Positive Aussicht auf die Weizenernte 2021/22

04.03.2021 (AMI) – Die globale Weizenerzeugung könnte nach Meinung des Internationalen Getreiderates 2021/22 zum dritten Mal infolge zunehmen und einen neuen Höchststand erreichen.   Mehr