Deutschland | Getreide | Preise

2017 mit reichlich Grundfutter

06.12.2017 (AMI) – Da nasse Jahr 2017 bescherte den Getreidebauern reichlich Sorgen, führte aber bei Silomais und Gras zu überreichlichen Mengen. Wobei es aber auf einigen Standorten auch zu viel des Guten war und die Bergung ins Wasser fiel. So fehlt es regional gerade beim Heu, wie auch beim Stroh, an guten Qualitäten.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (911 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Wienke von Schenck
Marktexpertin Pflanzenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Getreide | Kursentwicklung für Weizen und Mais

Chicago: Weizen dümpelt dahin, Mais zieht an

17.09.2020 (AMI) – Während der jüngste USDA-Bericht bei Weizen kaum Kurswirkung erzielte, wurden die Maisnotierungen davon kräftig angetrieben.  Mehr

Europa | Kartoffeln | Ernte

Große Kartoffelernte in Europa

17.09.2020 (AMI) – Vor allem in Mittel- und Westeuropa ist der Kartoffelanbau 2020 erneut ausgedehnt worden. Besonders Stärkekartoffeln haben profitiert.   Mehr

Deutschland | Kartoffeln | Ernte

Große Kartoffelernte

17.09.2020 (AMI) – In Deutschland könnte die Kartoffelernte auf dem stetig wachsenden Areal 2020 eine Rekordmenge erreichen.   Mehr