Europa | Raps | Nachfrage

In Großbritannien ist Raps gesucht

18.04.2018 (AMI) – Ölmühlen in Großbritannien suchen Raps für den kurzfristigen Bedarf und haben ihre Prämien angehoben.

Britische Mühlen suchen Raps auf den vorderen Positionen. Ihre Prämien haben sie deshalb gegenüber der Vorwoche deutlich um 12 EUR/t angehoben und überkompensieren damit sogar den Rückgang der Rapsterminkurse in Paris. Die Großhandelspreise liegen für Ware zur Lieferung im Zeitraum April bis Juni 2018 im Schnitt bei 345 EUR/t und damit 6,50 EUR/ über Vorwochenniveau. Allerdings verbirgt sich dahinter so gut wie kein Umsatz. Offenbar reichen die Preissteigerungen noch nicht, um Rapsanbieter zum Verkauf zu motivieren. Entsprechend laufen die Anfragen der Ölmühlen häufig ins Leere. Mancher Anbieter könnte sich darin bestätigt fühlen, dass sich das Warten auf Preisbefestigung auszahlt, aber ob das Kaufinteresse der Verarbeiter anhält, muss sich erst zeigen.

Sie wollen mehr erfahren?

Der AMI Onlinedienst Markt aktuell Ölsaaten versorgt Sie regelmäßig mit den wichtigsten Marktinformationen zu den nationalen und internationalen Märkten für Ölsaaten, Schrote, Pflanzenöle und Bioenergie. Profitieren auch Sie vom Expertenwissen der AMI, das wir in ausführlichen Analysen, übersichtlichen Markcharts und umfassenden Datentabellen für Sie aufbereiten.

Noch kein Kunde? Hier geht’s zum Shop.

Beitrag von Steffen Kemper

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Futtergetreide | Marktversorgung

Maisverbrauch übersteigt Erzeugung deutlich

14.10.2019 (AMI) – Der starke Einschnitt in der Maisproduktion wird die globale Nachfrage nicht bremsen, so dass die Vorräte angegriffen werden.  Mehr

Europa | Sonnenblumen | Ernte

EU-Sonnenblumenernte auf Vorjahresniveau

10.10.2019 (AMI) – Erhöhtes Flächenangebot und attraktive Preise hatten zu Ausweitungen der EU-Sonnenblumenflächen geführt. Hitze und Trockenheit im Sommer beeinträchtigten die Erträge. Trotzdem dürfte die Vorjahresmenge knapp erreicht werden.  Mehr

Europa | Getreide | Außenhandel

Frankreich: Unerwartet hohes Weizenergebnis

10.10.2019 (AMI) – Das Landwirtschaftsministerium überrascht mit einer Weizenertragsprognose auf Rekordhöhe, die Maiszahlen sind erwartungsgemäß niedriger.  Mehr