Deutschland | Zitrusfrüchte | Strukturdaten

Nachfrageaufschwung bei Easy Peelern

01.12.2022 (AMI) – Einhergehend mit dem Temperaturrückgang wird die Werbeintensität bei Easy Peelern erhöht, und die Nachfrage belebt sich. Zudem sind die kleinen Zitrusfrüchte ein klassischer Bestandteil des Nikolausstiefels, den es bald zu befüllen gilt.

Für die frühen Sorten bei Easy Peelern fällt das Angebot aus Spanien zunächst schmaler aus als erwartet. Erst bei den Spätsorten wird aufgrund der Flächenausdehnung mit ähnlichen Mengen wie im Frühjahr 2022 gerechnet. Derzeit hat sich die Angebotslage entspannt.

Mit den niedrigeren Temperaturen, mehr vorweihnachtlicher Stimmung und den zunehmenden Werbeaktionen im Einzelhandel ist die Nachfrage nach Clementinen zuletzt sprunghaft gestiegen. In der vergangenen 47. Woche lag die Käuferreichweite gleichauf mit den Werten der Vorjahre. Beflügelt haben Angebotsaktionen mit Preisen im Schwerpunkt von 1,49 EUR/kg, in Ausnahme auch ab 0,99 EUR/kg. In einer bundesweiten Aktion werden in der aktuellen 48. Woche kleine 2,3 kg-Steigen mit 2,22 EUR beworben, Blattclementinen werden ab 3,59 EUR offeriert. Die Hauptsorte ist die spanische Clemenules. Im Bio-Bereich werden die Clemenules ab 2,79 und italienische Comune ab 3,58 EUR/kg angeboten.

Wie entwickeln sich Angebot und Nachfrage bei Easy Peelern im weiteren Saisonverlauf? Antworten darauf, sowie aktuelle Markt- und Preisinformationen zu weiteren Obstarten finden Sie im Onlinedienst Markt aktuell Obst. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie unsere Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich Ihren persönlichen Zugang zum AMI-Expertenwissen.

Beitrag von Ursula Schockemöhle
Marktexpertin Gartenbau
Druckversion als PDF öffnen

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Rohmilch | Anlieferung

Milchanlieferung steigt kräftig

26.01.2023 (AMI) – Im November übertraf die in Deutschland erzeugte Milchmenge den dritten Monat in Folge die Anlieferung des Vorjahres. Der Vorsprung zu November 2021 belief sich auf 3,9 %. Von Januar bis November erfassten die deutschen Molkereien knapp 29,3 Mio. t Kuhmilch.   Mehr

Welt | Getreide | Kursentwicklung für Weizen und Mais

Chicago: Weizen und Mais unter Vorwochenlinie

26.01.2023 (AMI) – Verbesserte Vegetationsbedingungen im US-Weizengürtel sowie starke Konkurrenz am Weltmarkt belasten die Notierung. Sehnlichst erhoffter Regen in Argentinien setzten Mais unter Druck.   Mehr

Europa | Fruchtgemüse | Angebot

Knappes Salatgurkenangebot hält an

26.01.2023 (AMI) – In den spanischen Hauptanbaugebieten stehen geringere Mengen an Salatgurken für den Export bereit. Die Preise an den spanischen Erzeugermärkten schwankten in den ersten Wochen des Jahres stark. Inzwischen scheint eine Linie, auf festem Niveau, gefunden zu sein.   Mehr